Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Entdecke unsere Filial-Angebote

Online-Marktplatz

Filial-Angebote

Saisonal kochen / 06. Februar 2017

Valentinstag: Ideen für liebevolle Geschenke

Der Valentinstag ist der Tag der Verliebten. Seine Geschichte geht vermutlich auf Valentin von Terni zurück: Der Heilige der römisch-katholischen Kirche gilt als Schutzpatron der Liebenden. Ihm zu Ehren wird seit seinem Tod am 14. Februar im Jahr 269 der Valentinstag begangen. Für Liebespaare ist er der perfekte Anlass, dem Partner zu zeigen, was er einem bedeutet. Eine kleine Aufmerksamkeit unterstützt dabei die Botschaft. Wir verraten euch, welche Geschenke am Valentinstag besonders beliebt sind und wie ihr ihnen noch eine individuelle Note verleiht.

Valentinstag: Ideen für liebevolle Geschenke
© Monet - Fotolia

Valentinstag-Idee Nummer 1: Klassiker mal anders

Blumen und Pralinen sind die Klassiker unter den Valentinstagsgeschenken. Blumen haben eine hohe Symbolkraft und sind eine schöne Geste, dem anderen seine Zuneigung zu zeigen. Und Schokolade soll schließlich glücklich machen. Damit aus diesen konventionellen Geschenken ein ganz besonderes Liebespräsent wird, verleiht ihnen eine persönliche Note.

Statt einen klassischen roten Rosenstrauß zu schenken, wählt lieber die Lieblingsblumen eurer Liebsten. Für eine besondere Überraschung bestellt ihr die Blumen vor und lasst ihn an den Arbeitsplatz des Partners liefern.

Bei gekauften Pralinen könnt ihr die Verpackung etwas aufhübschen. Beklebt diese mit einem gemeinsamen Foto oder verziert sie mit Schleifen, Herzen oder Spruchbändern. Wenn ihr keine gekauften Pralinen verschenken wollt, könnt ihr sie auch selber machen. Das ist gar nicht schwierig. Verwendet dafür zum Beispiel Marzipan, Nougat, Nüsse und getrocknete Früchte, die ihr mit Kuvertüre überzieht. Generell gilt für Valentinstagsgeschenke, dass sie nicht perfekt sein müssen, sondern von Herzen kommen sollen.

Valentinstag-Idee Nummer 2: Frühstück

Spiegelei in Herzform, Waffelherzen oder herzförmige Pancakes: Am Valentinstag könnt ihr es mit Speisen in Herzform gern ein wenig übertreiben. Wann haben Sie sonst so passend Gelegenheit? Am besten startet ihr mit einem entspannten Frühstück. Wenn ihr dieses im Bett essen wollt, haben wir noch ein paar Tipps: Bereitet am besten alles schon in der Küche zu. Dann muss im Bett nur noch gegessen und nicht mehr Brötchen geschmiert werden. Getränke füllt ihr am besten in verschließbare Behältnisse um, damit nichts verschüttet. Achtet außerdem darauf, dass das Tablett stabile Beine hat.

Fällt der 14. Februar – wie in diesem Jahr – auf einen Wochentag, ist eine liebevoll zubereitete Lunchbox eine tolle Alternative. Zumal es morgens oft schnell gehen muss und es nur belegte Brote in die Box schaffen. Für den Valentinstag hätten wir deshalb folgenden Vorschlag: Ein Obstsalat aus exotischen Früchten, den ihr schon am Abend zuvor vorbereiten könnt, und ein Sandwich deluxe. Dieses belegt ihr für euren Liebsten neben Wurst oder Käse mit Salat, Gurkenscheiben, Tomaten, etwas Senf oder Barbecuesoße. Denn: Brote, die jemand anderes belegt hat, schmecken gleich doppelt so lecker.

Valentinstag-Idee Nummer 3: Spontanes Erlebnis

Gemeinsame Unternehmungen festigen die Beziehung. Dafür müsst ihr aber nicht immer gleich verreisen. Meist gibt es auch in der eigenen Heimatstadt noch vieles zu entdecken, was man noch nicht kennt. Besorgt euch also einen Reiseführer für eure Region und geht auf Entdeckungstour. Vielleicht entdeckt ihr dabei auch ein paar neue Restaurants oder Bars, in die ihr dann öfters gehen könnt.

Valentinstag-Idee Nummer 4: Romantisches Date

Romantisch Essen gehen kann jeder. Wenn ihr mal etwas anderes machen möchtet, könnt ihr auch in einem tollen Hotel bei euch in der Gegend ein Zimmer buchen. Ein tolles Wellnessprogramm oder ein Zimmer mit Whirlpool sind ein luxuriöser Ausgleich zum Alltag und romantisch ist es sowieso.

Valentinstags-Idee Nummer 5: Kochabend

Ihr kocht gern zusammen? Dann ist diese Idee für den Valentinstag genau die richtige: Beide Partner gehen getrennt voneinander einkaufen, ohne sich vorher abzusprechen. Jeder kauft dann fünf Zutaten, die ihn am meisten ansprechen. Zu Hause überlegt ihr dann gemeinsam, was ihr daraus Leckeres zubereiten könnt. So bekommt ihr ein romantisches Abendessen, das es so in keinem Kochbuch zu finden gibt.