Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Entdecke unsere Filial-Angebote

Online-Marktplatz

Filial-Angebote

Corned Beef: herzhaftes Pökelfleisch

Corned Beef ist eine aus Rindfleisch zubereitete Delikatesse, die bereits seit mehreren hundert Jahren hergestellt wird. Corned Beef stammt aus dem Englischen und bedeutet übersetzt so viel wie „gepökeltes Rindfleisch“. Corned Beef kann sowohl kalt als auch warm serviert werden:

Wissenswertes

Diese besonderen Eigenschaften hat Corned Beef

Frisches Corned Beef in der Detailansicht

Corned Beef schmeckt nach würzigem Rindfleisch. Es ist zerkleinertes und gekochtes Pökelfleisch vom Rind. Nach dem Kochen im eigenen Saft geliert es und es entsteht eine schnittfeste Form. Für Corned Beef verwendet man Muskelfleisch wie das von der Rinderbrust. 

Was hat Corned Beef mit Sülze zu tun?

Deutsches Corned Beef, auch Kraftfleisch genannt, wird ebenfalls in Dosen angeboten, besteht aber, im Gegensatz zum Original, aus gewürfeltem und erhitztem Rindfleisch in Aspik und nicht im eigenen Saft. Um bei dieser Variante die gewünschte Schnittfestigkeit zu erlangen, darf auch Gelatine hinzugefügt werden. Oftmals findet man es auch in Form von Aufschnitt in den Kühltheken – wobei es kaum noch jemandem unter dem eigentlichen Namen „Corned Beef“ bekannt ist. Meist wird es unter der Bezeichnung „Sülze“ verkauft.


Herkunft

Wo kommt Corned Beef ursprünglich her?

Ursprünglich bezeichnete man Pökelfleisch als Corned Beef. Ungeklärt ist, ob diese Art von Pökelfleisch zuerst aus England oder Mittel- und Osteuropa kam. Mit Beginn der Konservenindustrie folgten große Lieferungen von Konserven mit Corned Beef vor allem aus Irland. Große Produzenten von Corned Beef sind heute auch Argentinien und Brasilien.


Saison

Wann hat Corned Beef Saison?

Corned Beef ist ganzjährig erhältlich.


Verwendung und Lagerung

Wozu kann Corned Beef verwendet werden und wie wird es gelagert?

Frisches Corned Beef in der Detailansicht

Obwohl es sich um ein recht einfaches und gewöhnliches Alltagsessen handelt, hatte und hat Corned Beef immer noch den Status einer Delikatesse. So wird es beispielsweise in Irland traditionell mit Kohl gegessen und auch in New England gilt es am St. Patrick´s Day als Delikatesse und Festessen. Das irische „Corned beef and cabbage“ war im 19. Jahrhundert sogar ein fester Bestandteil auf den Speisekarten zahlreicher Grandhotels in den USA.Die heute wohl bekannteste und „wichtigste" Verwendung findet das Corned Beef jedoch im Reuben-Sandwich. An einem kühlen Ort lässt sich Corned Beef lange lagern, da sich der Inhalt in Konserven befindet. In einer Vakuumverpackung kann es auch eingefroren werden.


Inhaltsstoffe

Das steckt in Corned Beef

Corned Beef enthält Kalzium, Eisen, Magnesium und Vitamin B3, das für verschiedene Stoffwechselprozesse im Körper wichtig ist.

Nährwert
 

kcal:141 kcal

Kohlenhydrate: 0 g

Eiweiß: 21.7 g

Fett: 6 g

Vitamine

 

Vitamin A: 0.01 µg

Vitamin B1: 0.03 mg

Vitamin B2: 0.1 mg

Vitamin B6: 0.14 mg

Vitamin C: 12 mg

Vitamin E: 0.15 mg

 

Mineralstoffe

 

Calcium: 33 mg

Eisen: 2.5 mg

Kalium: 131 mg

Magnesium: 15 mg

Natrium: 833 mg




Weitere interessante Artikel