Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Entdecke unsere Filial-Angebote

Online-Marktplatz

Filial-Angebote

Ideen für die Kinderküche zum Selbermachen

In der Kinderküche zu kochen, zu backen oder Leckereien zu servieren, macht kleinen Köchen großen Spaß. In unserem Familienmoment findest du viele Ideen für die Kinderküche, die du schnell und einfach nachmachen kannst.

✔️ in Zusammenarbeit mit Julia von @mamiblock

Küche ausbauen

Kinderküche um Arbeitsfläche oder Stauraum erweitern

Kinderküchen gibt es in vielen Varianten, die sich nach dem Aufbau sofort nutzen lassen. In der Mini-Küche kann dein Nachwuchs fleißig Gerichte zaubern und servieren. Wenn dein kleiner Sonnenschein allerdings älter wird, ist die Küche schnell zu klein. Glücklicherweise kannst du sie mit wenigen Handgriffen ergänzen und mehr Platz zum Spielen schaffen – für langfristigen Spaß!

Zusätzlicher Stauraum und Ablagemöglichkeiten

Ein schmaler Tisch oder eine Bank ergeben im Handumdrehen eine Theke, die an die Kinderküche angeschlossen werden kann. Achte bei der Wahl des Möbelstücks darauf, dass es eine ähnliche Höhe wie die Küche selbst hat. So hast du ohne viel Aufwand zusätzlichen Platz für die Ablage geschaffen, auf dem dein kleiner Schatz Gemüse schneiden, Teller anrichten und Zutaten verstauen kann.

Zusätzlich kannst du ein einfaches Regalbrett an der Wand über der Küche platzieren. Hier können Geschirr und Lebensmittel untergebracht werden, wenn sie nicht genutzt werden. 

Einsatz einer echten Küchenwaage

Mit einer Waage lernt dein kleiner Sonnenschein spielerisch Zahlen, während er Zutaten abwiegt. Sie bietet viele Möglichkeiten, das Spielen noch authentischer zu gestalten.


DIY-Ideen 

Ideen für die Kinderküche zum Nachmachen

Damit dein Kind fleißig kochen, backen, würzen und servieren kann, braucht es Zutaten, die sich gut miteinander kombinieren lassen und für fantasievolle Rezepte bereitstehen. Diese lassen sich oft schnell und mit einfachen Mitteln selbst machen.

Im neuen Video zeigt Julia von @mamiblock, wie du eine Kinderküche erweitern kannst und die vorgestellten Ideen Schritt für Schritt nachmachen kannst. Lass dich inspirieren.

Bunte Nudeln

Kinder lieben alles, was bunt ist. Warum diese Vorliebe nicht auch für Zutaten in der Kinderküche nutzen? Bunte Nudeln sind schnell gemacht und machen sich auf jedem Teller gut. 

Du brauchst:

  • ungekochte Nudeln
  • Gefrierbeutel
  • Lebensmittelfarbe
  • optional: Essig
  • Backpapier
  • Vorratsgläser zur Aufbewahrung

So geht’s:

  1. Gib ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe in einen Gefrierbeutel. Optional kannst du etwas Essig hinzugeben. Der öffnet die Poren der Nudeln, sodass die Farbe noch tiefer in sie eindringen und noch mehr leuchten kann.
  2. Im Anschluss füllst du die ungekochte Pasta in den Beutel, verschließt ihn und schüttelst kräftig, bis der Inhalt sich vermischt und alles gleichmäßig gefärbt ist. 
  3. Zum Trocknen gibst du die bunten Nudeln auf ein Backpapier, bevor sie zum Einsatz kommen. 

Bandnudeln

Wenn du nach einer noch einfacheren Pasta-Variante suchst, haben wir eine weitere Idee für dich. Aus einem alten T-Shirt lassen sich im Nu lange Bandnudeln herstellen.

Du brauchst:

  • T-Shirt in heller Farbe 
  • Schere
  • Vorratsglas zum Aufbewahren

So geht’s:

  1. Lege das Shirt ausgebreitet auf eine Oberfläche.
  2. Schneide es mit einer Schere in lange Streifen. Wenn diese zu lang sind, schneide sie noch mal in der Mitte durch.
  3. Fülle die Streifen in ein Vorratsglas oder lege sie direkt auf einen Teller.

Tomatensoße

Nudeln mit Tomatensoße sind ein echter Klassiker. Wie du diese basteln kannst, erklären wir hier.

Du brauchst:

  • rotes Moosgummi
  • Stift
  • Schere

So geht’s:

  1. Male größere und kleinere Klecksformen auf das Moosgummi. 
  2. Schneide die Formen aus und platziere sie auf oder neben den Nudeln auf dem Teller – fertig!

Salz und Pfeffer

Gewürze geben Gerichten den letzten Feinschliff. Wir verraten dir, wie du Salz und Pfeffer in die Küche deines kleinen Kochs integrieren kannst.

Du brauchst:

  • weißer oder grauer Filz, alternativ Pappe
  • Schere
  • zwei leere Schraubgläser

So geht’s:

  1. Lege jeweils den weißen sowie den grauen Filz bereit. 
  2. Schneide beide Stoffe in kleine Schnipsel in der gewünschten Größe.
  3. Fülle die weißen Schnipsel in das eine, die grauen in das andere Schraubglas und verstaue sie in der Küche, sodass sie jederzeit zum Einsatz kommen können. 

Pancakes

Unsere Pancakes sind vielfältig beleg- und abwandelbar. In Kombination mit bunten Streuseln oder Erdbeermarmelade kann individuell auf die Wünsche der Gäste eingegangen werden. Du kannst die Pancakes in dunkleren Brauntönen auch als Frikadellen oder Burgerpatties nutzen. 

Du brauchst:

  • Filz in verschiedenen Braun- und Beigetönen
  • runder Keksausstecher
  • Stift
  • Schere

So geht’s:

  1. Verwende einen runden, großen Keksausstecher als Schablone und zeichne Kreise auf den Filz. Wenn du keinen Ausstecher zur Hand hast, kannst du alternativ ein Glas oder eine kleine Schüssel nutzen.
  2. Schneide die Kreise aus – fertig sind die Pancakes. 

Bunte Streusel

Diese bunten Streusel kannst du selbst herstellen. Wir verraten dir, wie. 

Du brauchst:

  • Filz oder Moosgummi in bunten Farben
  • Schere
  • Vorratsglas zur Aufbewahrung

So geht’s:

  1. Lege Filz in Farben deiner Wahl übereinander.
  2. Schneide alle Schichten in einem Durchgang mit der Schere in kleine Quadrate.  
  3. Fülle die fertigen Streusel in ein leeres Schraubglas und verstaue sie bis zum nächsten Einsatz in der Küche.

Spiegeleier

Spiegeleier zum Frühstück? In der Kinderküche kein Problem und schnell selbst gemacht. 

Du brauchst:

  • weißen, orangefarbenen und gelben Filz
  • Stift
  • runder Keksausstecher
  • Schere
  • Kleber
  • optional: leerer Eierkarton zur Aufbewahrung

So geht’s:

  1. Male auf den weißen Filz grob die Formen der Spiegeleier vor.
  2. Mit einem runden Keksausstecher malst du Kreise auf den gelben und orangefarbenen Filz, welche später die Eigelbe ergeben.
  3. Schneide alle Formen aus.
  4. Klebe die gelben Kreise auf die weißen Formen und lasse alles trocknen.

Kartoffeln

Kartoffeln lassen sich mit vielen der anderen Zutaten kombinieren und sehen besonders authentisch aus, wenn sie bis zur nächsten Nutzung in einem alten Kartoffelnetz verstaut werden.

Du brauchst:

  • Strumpfhose 
  • Watte
  • Schere
  • optional: Kartoffelnetz 

So geht’s:

  1. Schneide die Strumpfhose in ungefähr zehn Zentimeter große Stücke.
  2. Lege Watte als Füllung in die Mitte der jeweiligen Stücke.
  3. Verknote die Enden der Strumpfhose und schneide die abstehenden Enden ab.
  4. Verstecke den Knoten.

Spülmittel

Wo gekocht wird, fällt auch Abwasch an. Daher darf ein Spülmittel nicht fehlen.

Du brauchst:

  • leere, saubere Spülmittelflasche
  • Schere
  • Tüll oder anderer Stoff

So geht’s: 

  1. Schraube den Deckel der Flasche ab und schneide mit der Schere ein Loch in die Mitte des Deckels, sodass die runde Öffnung freiliegt.
  2. Schneide den Tüll oder anderen bunten Stoff in Bahnen.
  3. Ziehe den Stoff durch die Öffnung, sodass er ein Stück herausschaut und es aussieht, als würde das Spülmittel aus der Flasche kommen. 
  4. Schraube den Deckel wieder auf. Das Spülmittel ist nun bereit für den Einsatz.

Naturmaterialien

Auch Materialien aus der Natur können in der Kinderküche verwendet werden. Sammele mit deinem kleinen Schatz beim nächsten Spaziergang Kastanien, Steine, Blätter und Co. Diese kommen dann beim Spielen in der Küche zum Einsatz: Kastanien lassen sich wunderbar als Tomaten einsetzen. Weiße Steine werden zu weißen Bohnen. Als Behälter kannst du leere Konservendosen verwenden. 

Noch mehr Bastelideen für Naturmaterialien findest du in unserem FamilienMoment über das Basteln mit Naturmaterialien.


Über Julia von @mamiblock

DIY-Expertin

Porträt: Julia von @mamiblock

Julia ist Lehrerin und Mutter von zwei Kindern. Sie gründete nach der Geburt ihres ersten Kindes im Jahr 2014 den mamiblock. Darin sammelt sie praktische Tipps, Tricks, Momhacks sowie Rezeptideen und bündelt sie im Videoformat auf ihrem YouTube-Kanal. Ihre alltagstauglichen Ideen stellt sie bei FamilienMomente vor und inspiriert damit Eltern und junge Familien.


Das könnte dich auch interessieren