Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Entdecke unsere Filial-Angebote

Online-Marktplatz

Filial-Angebote

Reisen mit Kindern: Tipps und kinderfreundliche Reiseziele

Eine Reise mit Kindern vorzubereiten, kann zu einer kleinen Herausforderung werden. Welche Reiseziele und Unterkünfte sich eignen und mit welchen Verkehrsmitteln du erholt ans Ziel kommst, liest du in unserem FamilienMoment.

Reiseziele

Tipps für kindgerechte Reiseziele

Deutschland, Europa oder die große weite Welt – wohin möchtest du mit deiner Familie reisen? Kinderfreundliche Ziele und Unterkünfte gibt es fast überall. Überlege dir vor der Auswahl des Reiseziels, ob du Strandurlaub machen oder dich in den Bergen erholen willst.

Urlaub am Meer

Am Mittelmeer finden sich viele kleine Buchten oder lang gezogene Sandstrände, an denen das Wasser nicht tief ist. Hier können deine Kinder unter Aufsicht wunderbar planschen und im Sand spielen. Im Sommer ist auch die Nordseeküste bei Familien beliebt. Wenn du an den Atlantik reisen möchten, zum Beispiel nach Portugal, informiere dich über geschützte Strandabschnitte, an denen die Wellen nicht so stürmisch sind.

Erholung in den Bergen

Zum Beispiel in Südtirol oder Österreich findest du wunderschöne Ziele zwischen Bergen, Seen und familienfreundlichen und authentischen Unterkünften. Lass deine Kinder in der warmen Jahreszeit ihre ersten Wandererlebnisse sammeln. Oder du paddelst mit ihnen über klare Bergseen? Im Winter locken diese Ziele mit Spaß im Schnee. Skischulen für Kinder mit breiten Angeboten gibt es in allen größeren Skigebieten.

Auswahl des Reiselandes

Bei der Entscheidung für den Urlaubsort spielen praktische Erwägungen wie die Reisezeit vom Wohnort und die Vorlieben der Eltern und Kinder eine Rolle. Wir haben interessante Ziele im In- und Ausland für dich zusammengestellt.

Deutschland

Sowohl die Nord- und Ostseeküste als auch die Mittelgebirge oder die Alpen bieten Familien so manches Highlight.  Während an der Küste vor allem Badenixen auf ihre Kosten kommen, locken die bergigen Regionen mit Wanderungen oder Urlaub auf dem Bauernhof. Oft dürfen die Kinder bei der täglichen Arbeit auf dem Bauernhof mithelfen. Als tollen Nebeneffekt erhalten sie ein Verständnis für die Herkunft unserer Lebensmittel.

Städtereisen in Deutschland

Wenn du eine Städtereise mit Kindern planst, denke an kindgerechte Pausen und Programmpunkte, damit die Kleinen nicht die Entdeckerlust verlieren. In Städten gibt es zudem spannende Indoor-Erlebnisse für Regentage, zum Beispiel

  • das Kindermuseum „Labyrinth” in Berlin, geeignet für Kinder ab drei Jahren.
  • das Miniaturwunderland in Hamburg, die größte Modelleisenbahn der Welt.
  • die Bavaria Filmstadt in München. Sie entführt dich und deine Kinder in die Welt von Film und Fernsehen.
  • das Odysseum in Köln, eine Mischung aus Forschungszentrum und Freizeitpark.
  • das Universum in Bremen. Es erklärt spielerisch Phänomene des Alltags.

Europa

Nur ein paar Flugstunden von Deutschland entfernt warten eine ganze Reihe von familienfreundlichen Urlaubszielen darauf, von dir entdeckt zu werden.

Griechenland 

Die Flugzeit von Deutschland beträgt ungefähr drei Stunden. Griechenland ist ein wunderschönes Urlaubsland mit unzähligen familienfreundlichen Orten und Unterkünften. Besonders die Inseln Kreta, Kos oder Rhodos sind bei Familien beliebt. Auf der Suche nach Wasserabenteuern wirst du zum Beispiel auf Kos fündig – dort gibt es zwei große Wasserparks. Wer es ruhiger mag, findet auf Kreta viele kurze und kinderfreundliche Wanderungen, kann Reittouren auf Eseln oder Pferden buchen und mit der Bimmelbahn die Haftenstadt Rhetymno erkunden.

Türkei 

Aufgrund der kinderfreundlichen, meist flach abfallenden Strände ist die Türkei bei Familien sehr beliebt. Die Auswahl an Hotels mit speziellen Angeboten für Familien ist groß. Besonders beliebt ist der kilometerlange Incekum Strand in Alanya mit feinkörnigem Sand.

Italien 

Italien bietet viele kinderfreundliche Ziele – zum Beispiel an der Adria oder in der Toskana. Der Strand Punta Ala in der südlichen Toskana gilt als Geheimtipp für Familien. Hier findest du schattenspendende Pinienwälder und flach abfallende Strände. Eines der beliebtesten Ziele für Familien in Italien ist der Gardasee mit seinem klaren Wasser und malerischen Buchten, die zum Erkunden mit dem Tretboot einladen. Hier kannst du mit deinen Kindern Tage voller Action und Erlebnissen verbringen: Im Süden des Sees liegt zum Beispiel das Gardaland, einer der größten Freizeitparks Europas mit Wasserpark, Aquarium und unzähligen weiteren Attraktionen.

Fernreise

Bei einer Fernreise mit Kindern ist ein wenig Vorbereitung notwendig. Bei vielen Zielen muss die Zeitverschiebung als erste Hürde überwunden werden, was Kindern oft nicht leichtfällt. Aber es lohnt sich: Viele Familien berichten von unvergesslichen Erlebnissen in der Ferne. 

USA 

Die Vereinigten Staaten von Amerika sind ein Sehnsuchtsziel vieler Reisender. Auch Familien kommen hier auf ihre Kosten: Leihe dir zum Beispiel einen Camper und erkunde die legendäre Westküste auf einem Roadtrip. Diese Art des Reisens ist für viele Kinder ein großes Abenteuer! Unterschätze dabei nicht die Fahrtstrecken und plane die Etappen nicht zu lang – sonst wird es für die kleinen Mitfahrer schnell langweilig. Längere Aufenthalte in den großen Städten der USA eignen sich für Familien mit älteren Kindern.

Thailand 

Für alle, die dem kalten Winter in Deutschland entfliehen wollen, ist Thailand ein geeignetes Reiseziel. Die Anreise ist lang, doch vor Ort erwarteen dich paradiesische Strände und exotisches Flair. Bei Familien beliebt sind zum Beispiel die Inseln Ko Samui und Ko Lanta. Hier geht es nicht trubelig zu und es gibt viele Hotelanlagen, die bei Eltern und Kindern keine Wünsche offenlassen. Die beste Reisezeit ist von Januar bis März.

Südafrika 

Ein großer Vorteil von Südafrika ist, dass Reisende aus Deutschland keine nennenswerte Zeitverschiebung erwartet. Das macht das Ankommen besonders für Kinder einfacher. Die Region rund um Kapstadt eignet sich gut für Familienreisen. Das Klima ist angenehm und es gibt neben der atemberaubenden Natur viele weitere Highlights zu entdecken. Während klassische Safaris für Familien mit älteren Schulkindern empfehlenswert sind, können kleinere Kinder den großen Tieren in vielen anderen Anlagen und Parks, zum Beispiel im Addo Elephant Park bei Port Elisabeth, näher kommen. Wenn du auf eigene Faust mit einem Mietwagen unterwegs sein möchtest, achte auf den Linksverkehr.

Gemeinsam planen

Hilfreich kann es sein, sich vor der Anreise darüber zu informieren, was du mit deinen Kindern am Urlaubsort unternehmen kannst: Gibt es einen Tier- oder Erlebnispark, einen Baumwipfelpfad oder einen Abenteuerspielplatz in der Nähe?

Das gemeinsame Planen ist eine schöne Familienaktivität und kann bei größeren Kindern bereits die Vorfreude auf den Urlaub steigern. Dabei muss es nicht immer etwas Spektakuläres und Kostspieliges sein. Kinder lieben zum Beispiel auch die Fahrt mit dem Doppeldeckerbus in einer großen Stadt oder mit einer Gondel zum Aussichtspunkt.


Unterkunft

Reisen mit Kindern: Hotel, Ferienwohnung oder Camper?

Ebenso wichtig wie die Entscheidung für ein Reiseziel ist die Frage: Wie wollen wir als Familie im Urlaub wohnen? Wir stellen ein paar Möglichkeiten vor und geben hilfreiche Tipps.

Aufenthalt im familienfreundlichen Hotel

Die Wunschliste als reisende Familie ist lang: Kinderfreundlicher Pool, ein Spielplatz, spezielles Essen, eventuell auch Kinderbetreuung und ein altersgerechtes Animationsprogramm. Zum Glück gibt es viele Möglichkeiten, sich über Hotels zu informieren und die passende Unterkunft zu finden:

  • Lese Hotelbeschreibungen im Internet. Dort ist in der Regel sehr genau beschrieben, was das Hotel für Familien bietet. Bei allen größeren Reiseanbietern und Suchmaschinen lässt sich die Suche auf Familienhotels oder familienfreundliche Unterkünfte einschränken.
  • Lese auch die Bewertungen anderer Gäste. Manchmal verstecken sich dort wertvolle Hinweise und Erfahrungen von reisenden Familien.
  • Lass dich im Reisebüro beraten. Dort gibt es Fachleute, die dir bei der Suche helfen können.
  • Wende dich bei Fragen direkt an das Hotel.

Neben der Ausstattung des Hotels solltest du auch auf die Lage achten: Wenn du vom täglichen Strandspaß träumst, versuche eine Unterkunft zu finden, die wenige Gehminuten von der Küste entfernt liegt. So kannst du mit deinem kleinen Sonnenschein ohne großen Aufwand schon früh am Morgen oder kurz vor der Schlafenszeit schöne Momente am Meer erleben. 

Urlaub im Ferienhaus oder in der -wohnung

Viele Familien genießen die Freiheit und das Platzangebot in Ferienhäusern oder -wohnungen. Das unbekannte Terrain zu erkunden, macht Kindern nach der Ankunft besonders viel Freude. Bei der Auswahl der Unterkunft solltest du auf folgende Punkte achten:

  • Ist alles in der Unterkunft kindersicher? Gibt es einen Pool oder steile Treppen? 
  • Falls dein Sonnenschein noch einen Hochstuhl, ein Kinderbett oder Ähnliches benötigt: Ist die Ausstattung vorhanden, die du für deine Kinder nutzen möchtest? 
  • Viele Gastgeber stellen zum Beispiel Spielzeug oder Brettspiele zur Verfügung. Das kann deine Packliste reduzieren.
  • Wie weit ist die Entfernung zum Strand? Gibt es eventuell Lärmquellen in der Umgebung, die die Nachtruhe stören könnten?

Oft kann es hilfreich sein, sich im Freundes- und Bekanntenkreis umzuhören, mit welchen Unterkünften andere Familien gute Erfahrungen gemacht haben.

Camping mit Kindern

Ein Urlaub mit der Familie auf dem Campingplatz kann ein Spaß für Groß und Klein sein – vor allem, wenn du schon Erfahrung mit dieser Form des Urlaubs hast und dir die Organisation keine Mühen macht. Darauf solltest du bei der Planung achten: 

  • Existieren rund um den Campingplatz Beschäftigungsmöglichkeiten für Kinder? Das können zum Beispiel Strände, Gewässer oder Spielplätze sein.
  • Gibt es genug Schatten für sonnige Tage und überdachte Spiel- und Aufenthaltsräume für Regentage? 
  • Achte auf eine Auszeichnung der Stellplätze als „kinderfreundlich”. Diese haben oft einen Pool, eine Minigolfanlage oder andere Freizeitangebote. 
  • Handelt es sich um einen Stellplatz mit Ruhezeiten in der Nacht? Partys im Nachbarzelt könnten sonst die Nachtruhe deiner Kinder stören.
  • Große Campingplätze bieten oft fertig ausgestattete Zelte zur Buchung an. Das spart Aufwand bei der Planung und beim Packen.

Zelte und Campingausrüstungen könnt ihr für eure Reise mieten. Das spart einige Kosten im Vergleich zu einer Anschaffung.


Verkehrsmittel

Mit Kindern im Flugzeug, im Auto oder mit der Bahn reisen

Wie gelangst du am besten und möglichst stressfrei ans Reiseziel? Die Wahl des Verkehrsmittel ist vor alllem davon abhängig, wie weit dein Ziel von deinem Wohnort entfernt liegt.

Flugzeug

Im Kindergartenalter finden die Kleinen das Fliegen meist so spannend, dass du dir um die Vorfreude keine Sorgen machen musst. Allerdings lässt die Begeisterung bei längeren Flügen nach und macht der Langeweile Platz. Zum Zeitvertreib solltest du daher Beschäftigungsmöglichkeiten für dein Kind dabei haben. Denke außerdem an Kaubonbons und Nasenspray, falls dein Kind sensibel auf den Druckunterschied reagiert. Viele Familien haben außerdem gute Erfahrungen damit gemacht,

  • dem Kind den Fensterplatz mit dem besten Ausblick anzubieten.
  • Kinder nach dem Zwiebelprinzip anzuziehen: Im Flugzeug ist es oft zugig und falls es doch zu warm wird, kann Kleidung schnell ausgezogen werden.
  • Langstreckenflüge über Nacht zu buchen. 
  • rechtzeitig am Flughafen zu sein, um genügend Zeit für das Einchecken zu haben. Nutze die Wartezeit, um dich mit deinen Kindern vor dem Boarding noch ein wenig zu auszutoben.

Zug

Das Reisen mit der Bahn hat zwei Vorteile: Vor dem Fenster zieht die Welt vorbei und jeder Halt lädt dazu ein, aus dem Fenster zu schauen, Menschen zu beobachten und über das Beobachtete zu sprechen. Außerdem sind du und deine Kinder weniger streng an den Sitzplatz gebunden und ihr könnt bei Langeweile den gesamten Zug erkunden. 

Unsere Tipps für Bahnreisen mit Kindern:

  • Buche rechtzeitig, um die Chance auf günstige Preise zu haben. Das lohnt sich insbesondere, wenn ihr als Familie mit mehreren Personen reist.
  • Reserviere Sitzplätze. Mit Kindern eignet sich ein Abteil gut oder die Sitzplätze mit Tisch im Großraumwagen.
  • Plane genügend Umsteigezeit ein.

Auto

Wenn du mit dem Auto unterwegs bist, bist du besonders flexibel: die Abfahrts- und Pausenzeiten bestimmst du mit deiner Familie. Folgendes solltest du außerdem beachten:

  • Stimme die Reisezeit auf die Schlafenszeit des kleinsten Passagiers ab. 
  • Wenn dein Kind wach ist, solltest du die Aufgaben im Auto klar verteilen: Der Fahrer konzentriert sich auf die Straße, während der Beifahrer für die Unterhaltung des Kindes zuständig ist.
  • Denke auch an einen Sonnenschutz an den Fenstern. Das macht die Fahrt für die Kleinen angenehmer.

Urlaubscheckliste

Urlaubschecklisten für das Reisen mit Kindern

Nach Kategorien sortiert haben wir für deine Reisevorbereitung praktische Checklisten zusammengestellt. Bei Fragen zu Versicherungen und benötigten Reisedokumenten empfehlen wir dir eine Beratung bei deinem Reiseanbieter. 

Versicherungen

  • Reiserücktrittsversicherung 
  • Mitgliedskarte der Krankenversicherung 
  • gegebenenfalls eine Auslandskrankenversicherung
  • gegebenfalls eine zusätzliche Versicherung fürs Gepäck   

Reisedokumente

Mache dich vor der Abreise über die Einreisebestimmungen des Urlaubslandes schlau, damit es vor Ort kein böses Erwachen bei möglicherweise unvollständigen Dokumenten gibt. 

Folgende Dokumente werden benötigt:

  • gültige Ausweise oder Reisepässe für alle Familienmitglieder
  • Impfpass 
  • Geburtsurkunde 
  • gegebenenfalls zusätzliche Einreiseformulare oder Visa
  • gegebenenfalls internationaler Führerschein für die Automiete

Reisepass für Kinder

Wenn du mit deinem Kind ins Ausland reisen möchtest, benötigt es einen eigenen Pass. Grundsätzlich gibt es für Kinder unter zwölf Jahren zwei unterschiedliche Reisedokumente. Den Kinderreisepass und den biometrischen Reisepass. Der Vorteil des biometrischen Passes: Er wird in allen Ländern anerkannt, allerdings ist er in der Ausstellung etwas teurer. Und es dauert länger, bis du ihn nach der Beantragung in den Händen hältst. Das geht beim Kinderreisepass schneller und günstiger – allerdings ist dieser Pass nicht in allen Ländern anerkannt. Zum Beispiel kann dein Kind damit nicht in die USA einreisen. Erkundige dich daher rechtzeitig vor der Reise über die aktuellen Bestimmungen an deinem Reiseziel.

Reiseapotheke

Stelle eine Grundausstattung an Medikamenten für deine Familie zusammen. Ausführliche Informationen dazu findest du hier.

Kinderkleidung

Packe ausreichend Kleidung für deine Kinder ein und berücksichtige dabei das Klima am Zielort:

  • lange und kurze Hosen oder Kleider 
  • Unterwäsche und Socken
  • T-Shirts 
  • Pullover 
  • Jacken 
  • Regenschutz 

Bei sommerlichen Reisezielen benötigst du zusätzlich:

  • Badekleidung
  • UV-Schutzkleidung 
  • Sonnenhut 

Bei winterlichen Reisezielen sind außerdem wichtig: 

  • Ski- oder Schneejacken und -hosen oder Schneeanzug 
  • Handschuhe 
  • lange Unterhosen oder Leggings 
  • warme Mütze und Schal 
  • dicke Socken

Transport der Kinder

  • Buggy oder Kinderwagen 
  • warmer Fußsack für den Buggy bei kalten Temperaturen
  • Autokindersitz

Spielzeug, Snacks und Beschäftigungsmöglichkeiten für Kinder

  • Bücher, Rätselhefte, Malhefte, Stickerheft, Stifte 
  • Zauber-Malbretter, die sich immer wieder bemalen lassen 
  • Spielautos oder Spielfiguren 
  • aufgeladenes Handy oder Tablet mit Medien wie Videos, zum Beispiel von CoComelon, die Strand und Meer zum Thema haben
  • Kopfhörer 
  • kleine Überraschungen, wenn die Reiselust nachlässt, zum Beispiel ein kleines neues Spielzeug oder ein besonderer Snack
  • ausreichend Getränke und Essen 
  • Kuscheltier oder Kissen für gemütliche Nickerchen

Das könnte dich auch interessieren