Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Entdecke unsere Filial-Angebote

Online-Marktplatz

Filial-Angebote

Flusskrebs: extrem mageres Schalentier

Flusskrebse gehören zu den Schalentieren. Sie besitzen fünf Beinpaare, wobei das fünfte Beinpaar durch die Evolution zu Scheren umgewandelt wurde. Mit den restlichen Beinpaaren bewegen sie sich fort. An diesen Beinen hängen auch die Kiemen, mit denen der Krebs unter Wasser atmet. Flusskrebse reagieren äußerst empfindlich auf die Qualität des Wassers, daher kann man bei einem hohen Flusskrebsaufkommen davon ausgehen, dass die Wasserqualität ausgezeichnet ist.

Wissenswertes

Diese besonderen Eigenschaften haben Flusskrebse

Frischer Flusskrebs in der Detailansicht

Das zarte, weiß- bis rosafarbige Fleisch des Flusskrebses hat einen feinen, leicht nussigen Geschmack. Die fischige Note dringt nur sehr begrenzt durch. Insgesamt hat das Fleisch von Flusskrebsen einen sehr angenehmen Biss und ist sehr leicht verdaulich. Um an das Fleisch zu gelangen, müssen zunächst die Scheren aufgebrochen werden; in ihnen sitzt das zarte Muskelfleisch. Dieses sollte entweder sofort nach dem Fang zubereitet oder eingefroren werden, da frisches Flusskrebsfleisch nur kurze Zeit genießbar ist. Weitere Teile des Flusskrebses sind nicht genießbar oder anderweitig kulinarisch verwertbar.


Herkunft

Wo kommt der Flusskrebs ursprünglich her?

Der größte Teil der weltweit konsumierten Flusskrebse kommt heute aus der Türkei. Speziell die Region um die türkische Millionenstadt Bursa hat sich zur ausgedehnten Krebsfischereihochburg entwickelt. Flusskrebse werden darüber hinaus auch in den skandinavischen und nordamerikanischen Ländern gefangen oder gezüchtet. Da Flusskrebse jedoch überall auf dem Globus beheimatet sind, wird nahezu überall Flusskrebs gefangen und zubereitet.


Saison

Wann haben Flusskrebse Saison?

Da Flusskrebse nahezu überall auf der Welt vorkommen, gibt es keine standardisierte Fangsaison. In Deutschland werden sie zum Beispiel zwischen Juni und Dezember gefangen. Außerhalb der Laichzeit dürfen nur männliche Flusskrebse verkauft werden.


Verwendung und Lagerung

Wozu können Flusskrebse verwendet werden und wie werden sie gelagert?

Frischer Flusskrebs in der Detailansicht

Flusskrebsfleisch kann entweder gekocht, gebraten sowie gegrillt oder gedünstet werden. Neben der Verwendung als Hauptgericht dient Flusskrebsfleisch aber auch als ideale Zutat für Salate oder anderweitige Fischgerichte. Im Handel gibt es Flusskrebs als gekochtes und abgepacktes Lebensmittel, haltbar nach Mindesthaltbarkeitsdatum. Frisch ist es gekühlt im Kühlschrank maximal zwei Tage haltbar.


Inhaltsstoffe

Das steckt in Flusskrebsen

Das Fleisch des Flusskrebses ist extrem mager aber dafür sehr proteinreich und eignet sich daher ideal für eine figur- und gesundheitsbewusste Ernährung. Ferner stecken viele verschiedene Vitalstoffe und Spurenelemente im Flusskrebsfleisch, die den Gesundheitswert dieses Lebensmittels zusätzlich erhöhen.

Nährwert
 

kcal: 65 kcal

Kohlenhydrate: 0 g

Eiweiß: 15 g

Fett: 0.5 g

Vitamine

 

Vitamin A: 0 µg

Vitamin B1: 0.15 mg

Vitamin B2: 0.1 mg

Vitamin B6: 2.1 mg

Vitamin C: 3 mg

Vitamin E: 0.1 mg

 

Mineralstoffe

 

Calcium: 43 mg

Eisen: 2 mg

Kalium: 254 mg

Magnesium: 25 mg

Natrium: 253 mg




Weitere interessante Artikel