Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Entdecke unsere Filial-Angebote

Online-Marktplatz

Filial-Angebote

Geflügelwurst: fettarmer Brotaufschnitt

Der Begriff „Geflügelwurst“ umfasst verschiedene Wurstsorten wie beispielsweise Aufschnitt, Geflügellyoner, Geflügelwiener und Geflügelsalami. Geflügelwurst gilt als besonders fett- und kalorienarm und kann genauso wie andere Wurstsorten verarbeitet werden.

Wissenswertes

Diese besonderen Eigenschaften hat Geflügelwurst

Frische Geflügelwurst in der Detailansicht

Geflügelwurst ist eine Wurstsorte, deren Fleisch eigentlich von Pute, Ente oder Hahn stammen sollte. Doch häufig findet man in den Zutatenangaben auch die Auflistung von anderen Tierarten wie Schwein oder Rind. Eine Geflügelwurst, die zu 100 Prozent aus Geflügelfleisch besteht, wird mit „rein“ gekennzeichnet. In Geflügelwurst sind reichlich Vitamin B1 und B2, aber auch Vitamin B6 und B12 enthalten.


Herkunft

Wo kommt Geflügelwurst ursprünglich her?

Schon in der Antike waren Würste in Griechenland bekannt, so erhielt zum Beispiel der Sieger bei Wettkämpfen eine Wurst als Belohnung. Auch die Römer liebten Würste. Im 18. Jahrhundert fand die Geflügelwurst ihren Weg in deutsche Küchen. Sie wurde als Zuspeise serviert und fand auch in Fleischsuppen Verwendung. Gerade für die ärmere Bevölkerung wurde die Wurst ein beliebter und erschwinglicher Bratenersatz.


Saison

Wann hat Geflügelwurst Saison?

Geflügelwurst ist das ganze Jahr über erhältlich. 


Verwendung und Lagerung

Wozu kann Geflügelwurst verwendet werden und wie wird sie gelagert?

Frische Geflügelwurst in der Detailansicht

Für die Zubereitung der Geflügelwurst gibt es ganz einfache und leckere Rezepte. Schnell und einfach ist zum Beispiel Geflügelwurst-Gulasch mit Nudeln, eine andere Variante ist Geflügelwurst im Blätterteigmantel. Weitere Gerichte mit Geflügelwurst sind Nudel-Geflügelwurst-Auflauf, Nudeln mit gebratener Geflügelwurst, Wurstsalat, Kartoffel-Geflügelwurst-Suppe, Nudelsalat mit Geflügelwurst und Blumenkohl-Geflügelwurst-Gratin. Natürlich eignet sich Geflügelwurst auch ganz einfach als fettarmer Brotaufschnitt.

So sollte Geflügelwurst aufbewahrt werden

Geflügelwurst ist wie alle Brüh- und Kochwürste zwei bis vier Tage bei einer Temperatur von null bis vier Grad im Kühlschrank lagerbar. Übrigens liegen Wurstwaren direkt über dem Gemüsefach am kühlsten. Bereits geöffnete Ware muss innerhalb weniger Tage verzehrt werden. Geflügelwurst kann auch bei einer Temperatur von minus 18 Grad für vier Monate eingefroren werden. Man sollte dabei auf eine fest verschlossene Verpackung achten.


Inhaltsstoffe

Das steckt in Geflügelwurst

Geflügelwurst enthält die wichtigen Vitamine B12 und B6, sowie die lebensnotwendigen Mineralstoffe Kalzium und Magnesium. Die Vitamine B12 und B6 haben eine wichtige Funktion im Homocystein-Stoffwechsel, während die enthaltenen Mineralstoffe Kalzium und Magnesium besonders bei Stress und körperlicher Anstrengung das menschliche Herz, Knochen und Muskeln stärken.

Nährwert
 

kcal: 300 kcal

Kohlenhydrate: 0.23 g

Eiweiß: 12.11 g

Fett: 28.3 g

Vitamine

 

Vitamin A: 0 µg

Vitamin B1: 0.25 mg

Vitamin B2: 0.11 mg

Vitamin B6: 0.2 mg

Vitamin C: 21.3 mg

Vitamin E: 0.76 mg

 

Mineralstoffe

 

Calcium: 0 mg

Eisen: 0.76 mg

Kalium: 181 mg

Magnesium: 13 mg

Natrium: 975 mg




Weitere interessante Artikel