Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Entdecke unsere Filial-Angebote

Online-Marktplatz

Filial-Angebote

Seehecht: Raubfisch mit blendend weißem Fleisch

Der Seehecht zählt zur Familie der dorschartigen Fische und wird als Speisefisch gefangen. Weltweit gibt es 13 unterschiedliche Arten. Seehechte sind Fischräuber, die sich fast ausschließlich von Makrelen, Heringen, Sardinen und Sprotten ernähren.

Wissenswertes

Diese besonderen Eigenschaften hat der Seehecht

Frischer Seehecht in der Detailansicht

Der Seehecht kann eine Länge von 1,30 Meter erreichen und wiegt etwa zehn Kilogramm. Er hat einen länglichen, schlanken, grau-silbrigen Körper mit spitzem Kopf, weiter Mundöffnung und kräftigen Zähnen. Die Afterflosse und die zweite Rückenflosse sind lang, die erste Rückenflosse ist kurz. Charakteristisch ist die schwarze Farbe der Zunge, der Kiemen und der Mundhöhle. Der Fisch hat keinen Bartfaden, wie seine Artverwandten aus der Dorschfamilie. Seehechte sind räuberische Atlantikfische, ganz ähnlich den Süßwasserhechten. Das besonders weiße Fleisch des Seehechts schmeckt zart und mild „nach Meer“.


Herkunft

Wo kommt der Seehecht ursprünglich her?

Der Lebensraum des Seehechts erstreckt sich über weite Teile des Atlantiks. Bestände gibt es zudem in der Nordsee und im Mittelmeer. Die Schwarmfische leben sowohl im offenen Meer als auch in Küstennähe. Es gibt viele verschiedene Seehecht-Arten, die jeweils der Nord- und Südhalbkugel der Erde zugeordnet werden. Besonders ist, dass sie niemals über den Äquator wandern.


Saison

Wann hat der Seehecht Saison?

Seehechte werden fast zu jeder Zeit des Jahres irgendwo gefischt. Zumindest als Tiefkühlware sind sie ganzjährig erhältlich.


Verwendung und Lagerung

Wozu kann Seehecht verwendet werden und wie wird er gelagert?

Frischer Seehecht in der Detailansicht

Seehecht ist vor allem in Mittelmeerländern wie Italien und Spanien beliebt, wo er häufig auf in der Pfanne landet. Auch Liebhaber von Surimi schätzen den Seehecht, denn er wird seiner hohen Qualität wegen immer öfter zu dem japanischen Leckerbissen verarbeitet. Frischer Seehecht hält sich gekühlt im Kühlschrank nur wenige Tage und sollte im Fall einer längeren Lagerung eingefroren werden.


Inhaltsstoffe

Das steckt im Seehecht

Das Fleisch des Seehechts ist fett- und kalorienarm. Es liefert reichlich Vitamin B1 und B2 sowie viel Kalzium und Phosphor, das für die Knochen- und Zahngesundheit wichtig ist. Auch der hohe Jodgehalt ist gut geeignet, um Mangelerscheinungen vorzubeugen.

Nährwert
 

kcal: 94 kcal

Kohlenhydrate: 0 g

Eiweiß: 17.2 g

Fett: 2.5 g

Vitamine

 

Vitamin A: 15 µg

Vitamin B1: 0.1 mg

Vitamin B2: 0.2 mg

Vitamin B6: 0.24 mg

Vitamin C: 0 mg

Vitamin E: 0.6 mg

 

Mineralstoffe

 

Calcium: 41 mg

Eisen: 0.7 mg

Kalium: 294 mg

Magnesium: 25 mg

Natrium: 101 mg




Weitere interessante Artikel