Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Entdecken Sie unsere Filial-Angebote

Online-Marktplatz

Filial-Angebote

Spiele für den Kindergeburtstag

Ein Kindergeburtstag ohne Spiele? Das gibt es nicht! Schließlich sind diese Beschäftigungsideen doch eines der Highlights des gemeinsamen Feierns. Hier finden Sie Inspiration für den nächsten Kindergeburtstag – selbst für die ganz Kleinen ist was dabei.

Party für die Kleinsten

Topfschlagen, Luftballon-Tennis oder Schatzsuche

Jedes Kind freut sich darauf, seinen Jahrestag mit Freunden zu feiern! Wählen Sie für den Kindergeburtstag altersgerechte Spiele aus, die einfach vorzubereiten sind und stressfrei über die Bühne gehen. Julia von @mamiblock gibt im Video Tipps, wie Sie für das Topfschlagen aus Bastelfilz und Gummiband im Handumdrehen Einhörner- oder Ninja-Masken basteln. Beim Luftballon-Tennis kleben Sie Eisstiele an Pappteller – und schon kann das Match in der Wohnung oder im Freien beginnen.


1. Geburtstag

Ballon-Spaß und Seifenblasen-Klatschen

Sie planen den ersten Geburtstag Ihres kleinen Sonnenscheins? Wir haben passende Spielideen und Tipps für Sie.

Das sollten Sie beachten

Der erste Geburtstag ist ein wichtiger Meilenstein. Schon ein ganzes Jahr haben Sie mit Ihrem Baby verbracht. Das muss gefeiert werden! Im Gegensatz zu den Folgejahren müssen Sie bei den ganz Kleinen das ein oder andere beachten. Verzichten Sie auf eine zu große Gästeanzahl, denn viel Trubel kann Ihr Kind irritieren oder ängstigen. Auch sollte nicht zu lange gefeiert werden: Eine maximale Dauer von zwei Stunden ist vollkommen ausreichend. Planen Sie die Party so, dass das normale Zeitfenster vom Mittagsschlaf nicht gestört wird und die Essenszeiten wie gewohnt stattfinden.

Organisierte Spiele machen für Kinder in diesem Alter nicht viel Sinn, aber dennoch müssen Sie auf lustige Beschäftigungen für das Geburtstagskind und seine kleinen Gäste nicht verzichten.

Ballon-Spaß für Babys

Luftballons sind für die Kleinen faszinierend, weil sie sich so sonderbar bewegen und sogar durch die Luft fliegen.

Sie brauchen:

  • jede Menge bunte Luftballons
  • Schnur oder Bänder
  • Klebefilm oder Reiszwecken

So geht's:

Pusten Sie alle Luftballons auf und befestigen Sie an jedem Ballon eine Schnur oder ein schönes Band. Kleben Sie die Ballons mit Klebefilm oder Reißzwecken in einen Türdurchgang. Wenn Sie draußen feiern, können Sie die Luftballons auch an Ästen, an einer Pergola oder dem Gestell der Schaukel anbringen. Befestigen Sie die Ballons in verschiedenen Höhen. Egal, ob die Kinder laufen oder krabbeln, die Berührung der Ballons bereitet ihnen viel Freude. Achten Sie darauf, dass die Kinder die Ballons nicht zu stark zusammendrücken, um das Platzen zu vermeiden. Das kann bei den Kleinen für einen Schockmoment mit Tränen sorgen.

Seifenblasen-Klatschen

Ebenso wie von Luftballons sind Einjährige von Seifenblasen verzaubert. Sie schweben durch die Luft und funkeln dabei in verschiedenen Farben.

Sie brauchen:

  • Seifenblasen
  • Handtücher
  • gegebenenfalls Feuchttücher

So geht's:

Einfach und schnell lässt sich diese Spielidee umsetzen: Pusten Sie Seifenblasen in die Luft. Das Geburtstagskind und seine Gäste werden die kleinen Blasen begeistert verfolgen und kaputt klatschen. Schnappen Sie sich nach dem Spiel ein Handtuch, um die Hände der kleinen Partymäuse abzuwischen. Damit die Kinder auf den Seifenresten nicht ausrutschen, empfiehlt es sich, den Fußboden nach dem Spiel zu wischen.

2. Geburtstag

Fahrzeugwäsche und Puppen-Picknick

Zweijährige sind schon groß – zumindest in ihren eigenen Augen. Wir stellen Ihnen für den zweiten Geburtstag zwei Spielideen vor.

Das sollten Sie beachten

Ihr zweijähriges Kind versteht bereits, dass dieser Tag etwas Besonderes ist und es selbst im Mittelpunkt steht. Feiern Sie mit dem Geburtstagskind und seinen Gästen maximal zweieinhalb Stunden.

Auch wenn die Kleinen gern von ihren Altersgenossen umgeben sind, beschäftigen sie sich eher nebeneinander als miteinander. Zudem imitieren Zweijährige meist beim Spielen die Tätigkeiten der Erwachsenen. Organisierte Spiele mit Regeln sind in diesem Alter noch zu schwer und überfordern die kleinen Partygäste und das Geburtstagskind. Doch Spaß kommt trotzdem auf, wenn sie ganz normale Tätigkeiten aus dem Alltag oder Ideen mit Alltagsbezug umsetzen.

Fahrzeug-Wäsche

Sammeln Sie alle fahrbaren Untersätze Ihres kleinen Lieblings wie Kinderfahrzeuge, Puppenwagen oder Dreirad. Dann dürfen alle Gäste den Fuhrpark waschen. In diesem Alter haben die Kleinen sehr viel Spaß daran. Probieren Sie es aus!

Sie brauchen:

  • alle verfügbaren Kinderfahrzeuge
  • Bürsten
  • Schwämme
  • Tücher
  • gegebenenfalls Wasser, Kinderbadebekleidung und Wechselkleidung

So geht's:

Jedes Kind bekommt eine Bürste, ein Tuch oder einen Schwamm in die Hand gedrückt und schon kann es losgehen. Selbst ohne Wasser werden sich die Kleinen voll ins Zeug legen. Noch spaßiger wird dieses Spiel im Hochsommer mit der richtigen Bekleidung und etwas lauwarmen Wasser.

Puppen-Picknick

Kleinkinder verbringen gerne Zeit mit ihrem Lieblingskuscheltier. Ist das bei Ihrem Geburtstagskind auch der Fall? Dann laden Sie Elefant, Bär, Puppe und Co. zur Tee-Party ein!

Sie brauchen:

  • Kuscheltiere
  • Puppen
  • Picknickdecke
  • Spielgeschirr

So geht's:

Breiten Sie die Picknickdecke aus und platzieren Sie alle Kuscheltiere und Puppen im Kreis. Jedes Kind bekommt ein eigenes Kaffeeservice und schon kann es losgehen: Alle Gäste genießen gemeinsam den leckeren Geburtstagskuchen und trinken ihren Tee.


3. Geburtstag

Topfschlagen und Siebenmeilenstiefel-Wettlauf

Ab einem Alter von etwa drei Jahren versteht Ihr Kind die Bedeutung des gemeinsamen Spielens. Wenn es den Kindergarten besucht, möchte es diese Spielkameraden auch zu seinem Geburtstag einladen.

Das sollten Sie beachten

Die Feierlichkeiten zum Geburtstag eines Dreijährigen sollten etwa zwei bis zweieinhalb Stunden dauern. Achten Sie darauf, dass Sie nicht zu viel Programm vorgeben, sondern den Kindern genügend Zeit lassen, sich selbst zu beschäftigen. Ein zu straff organisiertes Programm, das länger als 90 Minunten dauert, überfordert die Kinder. Dreijährige können sich noch nicht über längere Zeit konzentrieren.

Topfschlagen

Der alte Klassiker begeistert auch heute noch die Kinder. An die Töpfe, fertig, los!

Sie brauchen:

  • Augenbinde oder Augenmaske, Schal oder Tuch
  • Kochtopf
  • Holzlöffel
  • kleines Geschenk oder Süßigkeiten

So geht's:

Stellen Sie den Topf in einem Zimmer auf und verstecken Sie ein kleines Geschenk oder eine Süßigkeit darunter. Nacheinander bekommt jedes Kind die Augen verbunden. Das erste Kind zieht auf Knien los und versucht, den Topf zu finden. Dabei schlägt es mit dem Löffel auf den Boden. Die anderen Gäste unterstützen das Kind, indem sie „heiß“ oder „kalt“ rufen. Hat es den Topf gefunden, darf das Kind das Geschenk oder die Süßigkeit behalten. Danach ist der nächste Gast an der Reihe. Achten Sie darauf, dass keiner mit dem Kochlöffel getroffen wird.

Siebenmeilenstiefel-Wettlauf

Das Wettrennen in Siebenmeilenstiefeln bringt die Kinder zum Lachen: Wer von ihnen legt in den Riesenschuhen die Strecke am schnellsten zurück?

Sie brauchen:

  • zwei Paar Schuhe von Erwachsenen, gut geeignet sind Gummistiefel
  • gegebenenfalls Stoppuhr
  • Bänder oder Schnüre, um Start- und Ziellinie zu markieren
  • Pfeife oder alternatives Instrument für das Startsignal

So geht's:

In Paaren treten die kleinen Partymäuse gegeneinander an. Sie positionieren sich an der Startlinie und tragen jeweils ein Paar der großen Schuhe. Nach dem Startschuss laufen sie in den Stiefeln bis zur Ziellinie. Wer zuerst ankommt, hat gewonnen. Mit einer Stoppuhr können Sie die Zeiten der Teilnehmer festhalten.


4. Geburtstag

Insel-Hüpfer und Wattepusten

Vierjährige Kinder freuen sich schon Monate und Wochen zuvor auf ihren Geburtstag und haben eigene Wünsche für den großen Tag. Ihr Kind darf selbst entscheiden, wen es einlädt. Begrenzen Sie allerdings die Anzahl der Gäste: Ihr Liebling darf so viele Kinder einladen, wie er an Jahren alt wird.

Das sollten Sie beachten

Die Feier zum vierten Geburtstag darf schon bis zu drei Stunden dauern. Sorgen Sie für das leibliche Wohl der kleinen Gäste: Zum einen gibt es nachmittags einen leckeren Kuchen oder Muffins, zum anderen können Sie die Party mit einem gemeinsamen Abendessen abschließen. Vierjährige haben zudem bereits ein Verständnis von Regeln und können angeleitete Spiele umsetzen. Selbst wenn es etwas komplizierter ist, haben die Kleinen Spaß daran.

Insel-Hüpfer

Wenn Sie im Garten oder Park feiern, ist Insel-Hüpfer ein schönes Spiel. Es ähnelt der Reise nach Jerusalem und fördert den Bewegungsdrang der kleinen Partymäuse.

Sie brauchen:

  • pro Kind einen Hula-Hoop-Reifen, alternativ Kreidekreise, Springseil oder Kreise aus Papier
  • CD-Player
  • Musik-CD

So geht's:

Legen Sie die einzelnen Inseln aus Hula-Hoop-Reifen, Kreidekreisen oder Seilen verteilt über das Spielfeld aus. Zu Beginn stehen alle Kinder auf einer Insel. Sobald die Musik spielt, bewegen sie sich laufend über das Feld. Geht die Musik aus, müssen die Kinder schnell auf einer Insel landen. Nach jeder Runde wird eine Insel gesperrt oder entfernt. Dadurch landen mehrere Kinder gemeinsam auf einer Insel. Am Ende müssen alle Kinder auf der letzten verbliebenen Insel zum Stehen kommen. Alternativ können Sie festlegen, dass in jeder Runde das Kind ausscheidet, das keine Insel gefunden hat. Sieger des Spiels ist, wer zuerst auf der letzten Insel steht.

Watte pusten

Dieses Spiel ist ein Klassiker auf Kindergeburtstagen. Damit sorgen Sie ohne großen Aufwand für viel Freude bei den Gästen.

Sie brauchen:

  • Tisch, an dem sich die Kinder paarweise gegenübersitzen
  • Trinkhalme 
  • Wattebällchen

So geht's:

Jedes Kind erhält einen Trinkhalm und sitzt einem anderen Kind am Esstisch gegenüber. Jedes Zweier-Team erhält ein Wattebällchen. Jetzt pusten die Kinder das Wattebällchen mit dem Trinkhalm quer über den Tisch. Ziel ist es, dass das Wattebällchen am Gegner vorbei über die Kante fällt. Angriffe ihres Gegners versuchen die Kinder zu verhindern, indem das Wattebällchen zurückpusten. Dabei gilt die Regel, dass die Kinder sich maximal bis zur Hälfte des Tischs hinüberbeugen dürfen. Wer schafft es als Erster, den Wattebausch auf der gegnerischen Seite über die Kante zu pusten?


5. Geburtstag

Spürsinn und Schatzsuche

Geburtstagspartys für Fünfjährige entsprechen dem Ablauf der Feiern mit Vierjährigen. Je älter die Kinder werden, desto mehr haben sie Freude an längeren Spielen und verstehen deren Anleitungen schon sehr gut.

Das sollten Sie beachten

Für die Feier können Sie etwa drei bis dreieinhalb Stunden einplanen. Auch Kuchen- und Abendessen sind in diesem Alter ein Muss und sollten von Ihnen vorbereitet werden. Den Großteil des Geburtstags nehmen Spiele ein, die Sie vorstellen und anleiten. Darauf freuen sich die Kleinen am meisten. Dennoch sind ab und zu kurze Momente, in denen sich die Kinder selbst beschäftigen, völlig in Ordnung.

Spürsinn

Bei diesem Spiel müssen die Gäste mit verbundenen Augen verschiedene Dinge ertasten.

Sie brauchen:

  • große Tasche oder Tüte, in der sie alle Gegenstände verstecken
  • verschiedene Gegenstände oder andere Dinge zum Ertasten wie Radiergummi, Kamm, Büroklammer, Weintraube oder Gummibärchen
  • Augenbinde oder Augenmaske, einen Schal oder ein Tuch
  • Zettel und Stift

So geht's:

Jeder Gast betritt einzeln den Raum, in dem Sie die Gegenstände vorbereitet und in einer Tasche versteckt haben. Verbinden Sie dem Kind die Augen. Dann greift es in die Tasche und muss erraten, was es in den Händen hält. Notieren Sie sich für jedes Kind, wie viele Gegenstände es richtig ertastet hat. Der Gast mit den meisten richtigen Antworten gewinnt.

Sie können das Spiel auch in einer schwierigeren Variante spielen: Packen Sie dazu die Gegenstände vorab einzeln in kleine Papiertüten oder in Geschenkpapier ein. Dies erschwert das Ertasten.

Schatzsuche mit Schatzkarte

Ein Junge trägt eine Kiste, ein Mädchen jubelt.

Bei diesem Spiel machen sich die Kinder auf die Suche nach einem versteckten Schatz. Mithilfe einer von Ihnen erstellten Karte versuchen sie, den großen Schatz zu bergen. Das Spiel kann sowohl im Haus als auch draußen stattfinden.

Sie brauchen:

  • Schatzkarte mit verschiedenen Hinweisen
  • Schatz mit kleinen Geschenken für jedes Kind

So geht's:

Erstellen Sie eine Schatzkarte, die Aufgaben und Fragen für die Kinder enthält. Die Lösungen führen die Gäste zum Schatz. Eine Aufgabe könnte zum Beispiel das Zählen von Treppenstufen sein, um zu erfahren, wie viele Schritte die Kinder in eine bestimmte Richtung gehen müssen. Oder es gibt in einem Versteck verschiedene Umschläge, von denen nur einer geöffnet werden darf.   

Eine schöne Alternative zur Schatzsuche ist der Escape Room. Worum es sich dabei genau handelt, können Sie hier nachlesen.


6. Geburtstag

Schmuggelschiffe und Schokoladen-Essen

Ein Alter von sechs Jahren ist ein guter Zeitpunkt, um Mottopartys zu veranstalten. Ob Prinzessinnen-Nachmittag, Piraten-Party oder Superhelden-Treffen – erlaubt ist, was Spaß macht und Ihrem Kind gefällt.

Das sollten Sie beachten

Orientieren Sie sich an den Erfahrungen, die Sie in den Jahren zuvor gesammelt haben. Was hat immer gut geklappt, was sollten Sie eher weglassen? Die Feier zum sechsten Geburtstag sollte maximal vier Stunden dauern. Beginnen Sie mit dem Anschneiden der Geburtstagstorte und lassen Sie die Party mit einem gemeinsamen Abendessen ausklingen.

Schmuggelschiffe

Wenn Sie einen Piraten- oder Prinzessinnen-Geburtstag feiern, ist dieses Spiel perfekt dafür geeignet.

Sie brauchen:

  • blaues Tuch
  • DIN-A4-Papier: Die benötigte Menge ergibt sich aus der Gästeanzahl mal vier.
  • Goldmünzen: Die benötigte Menge ergibt sich das aus der oben berechneten Papieranzahl geteilt durch zwei.
  • durchsichtiges Klebeband
  • Würfel

So geht's:

Bereiten Sie das Spiel vor, indem Sie aus jedem DIN-A4-Papier ein kleines Papierschiff falten. Befestigen Sie mit Klebeband eine Goldmünze versteckt im Inneren von der Hälfte der gefalteten Schiffe. Vor Spielbeginn verteilen Sie alle Boote auf dem blauen Tuch, das Sie entweder auf dem Boden oder auf dem Tisch auslegen.

Alle Gäste setzen sich um die Spielfläche. Nach und nach ist jedes Kind mit dem Würfeln an der Reihe. Wer eine Sechs würfelt, darf sich eines der Papierboote nehmen und überprüfen, ob ein Goldstück versteckt ist. Das Kind entimmt das Goldstück und stellt das Schiff zurück auf das blaue Tuch. Dann ist der Nächste an der Reihe. Wer am Ende das meiste Gold gefunden hat, ist der Sieger.

Sollten Sie das Motto Superhelden oder Raumfahrt gewählt haben, können Sie statt der Schiffe auch kleine Papierflieger oder Raketen basteln, in denen Sie die Münzen verstecken.

Schokoladen-Essen

Bei diesem Geburtstagsklassiker müssen sich die Kinder Handschuhe, Mütze und Schal anziehen, bevor Sie mit Messer und Gabel die Schokolade zerschneiden dürfen.

Sie brauchen:

  • Tafel Schokolade
  • Mütze
  • Handschuhe
  • Schal
  • Messer und Gabel
  • Würfel

So geht's:

Der Reihe nach versucht jedes Kind, eine Sechs zu würfeln. Hat es nach drei Versuchen kein Glück, ist der nächste Gast an der Reihe. Würfelt er eine Sechs, zieht er in Windeseile Mütze, Schal und Handschuhe an und versucht, mit Messer und Gabel die Tafel Schokolade zu öffen und zu essen. Er darf solange schneiden und essen, bis der der nächste Gast eine Sechs gewürfelt hat. Dann muss das Kind Mütze, Schal und Handschuhe ausziehen und die Accessoires sowie die Schokolade und das Besteck weitergeben. Das Spiel ist zu Ende, wenn die Schokoladen aufgegessen wurde.


Rezepte

Pfannkuchentorte, Muffins und Co.

Das Essen spielt auf jedem Kindergeburtstag eine wichtige Rolle. In unserem FamilienMoment „Snacks für den Kindergeburtstag“ finden Sie viele Tipps für Ihre nächste Party. In unserer Rezeptwelt haben wir einige Ideen für Sie Kuchen, Torten und Plätzchen gesammelt.


Podcast: Kindergeburtstag

How to survive Kindergeburtstag?

Kindergeburtstage – für die einen die größte Freude, für andere der blanke Horror. In der heutigen Folge spricht Jette mit Joana von „Fräulein Feiertag”, die liebend gerne Kindergeburtstage organisiert und hier ihre Tipps für Eltern verrät.

Inhalt dieser Audio-Folge:

  • Kennenlernen: Fragen zu Joanas eigener Kindheit
  • Sind die alten Klassiker wie „Topfschlagen“ immer noch aktuell?
  • Warum sollten Kinder nicht die ganze Zeit bespaßt werden?
  • Welches Essen eignet sich für den Kindergeburtstag?
  • Warum sollten die Eltern der kleinen Gäste nicht bei den Feiern dabei sein?
  • Fazit: Joanas Tipps, warum sich Eltern auch feiern sollten

Das könnte Sie auch interessieren