Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Entdecke unsere Filial-Angebote

Online-Marktplatz

Filial-Angebote

Kalbsbratwurst: perfekt zum Grillen

Unter der Bezeichnung Kalbsbratwurst versteht man in der Regel eine Bratwurst, die, je nach Sorte, eine vorgegebene Mindestmenge an Kalbfleisch im Fleischanteil aufweisen muss. Sie muss jedoch nicht zwingend aus purem Kalbfleisch hergestellt werden.

Wissenswertes

Diese besonderen Eigenschaften hat Kalbsbratwurst

Kalbsbratwurst in der Detailansicht

Die Kalbsbratwurst gehört zu den Brühwürsten. Sie ist mager und gut bekömmlich. Ihr Brät besteht aus Kalbfleisch und feinen Gewürzen. Umhüllt ist sie von Schweinedärmen, die man auch Natursaitling nennt. Sie eignet sich zum Braten und Grillen. Die Kalbsbratwurst enthält 13 Gramm Eiweiß, 20 Gramm Fett und 237 Kilokalorien.


Herkunft

Wo kommt die Kalbsbratwurst ursprünglich her?

Bereits in der Antike waren Würstchen in Griechenland bekannt. Bei Wettkämpfen bekam der Sieger eine Wurst als Belohnung. Auch die Römer waren Wurstliebhaber. Im Mittelalter veranstalteten Metzger Wurstwettkämpfe, wer die längste und beste Wurst herstellen konnte. Übrigens wurde im Jahre 1943 die erste „Olma-Bratwurst“ in St. Gallen (Schweiz) hergestellt. Diese St. Gallener Kalbsbratwurst besteht aus Schweinefleisch, Speck und mindestens zur Hälfte aus Kalbfleisch.  


Saison

Wann hat die Kalbsbratwurst Saison?

Kalbsbratwurst ist das ganze Jahr über erhältlich. 


Verwendung und Lagerung

Wozu kann die Kalbsbratwurst verwendet werden und wie wird sie gelagert?

Frische Kalbsbratwurst in der Detailansicht

Kalbsbratwurst ist besonders mager und gut bekömmlich. Daher sollte sie zu keinem Grillfest fehlen. Mit dieser Bratwurst lassen sich außerdem verschiedene Gerichte zubereiten. Kalbsbratwurst lässt sich auch prima in der Pfanne braten und zu Kartoffelpüree mit Gemüse, Kartoffelsalat, Suppe, Eintopf, Wurstsalat oder als Speckwürstchen servieren. Die St. Gallener Kalbsbratwurst wird übrigens in ihrer ostschweizer Heimat bewusst ohne Senf verzehrt.

So sollte Kalbsbratwurst aufbewahrt werden

Ist die frische Kalbsbratwurst noch im rohen Zustand, sollte sie nicht länger als einen Tag im Kühlschrank gelagert werden. Hier bitte auf eine gut verschlossene Aufbewahrungsbox achten. Wird die Bratwurst vakuumverpackt, kann sie bis zu zwei Wochen im Kühlschrank aufbewahrt bleiben. Optimal gekühlt wird Wurst, wenn sie gleich über dem Gemüsefach liegt. Auch Einfrieren ist möglich und verlängert die Aufbewahrungsdauer auf vier Monate. Während des Auftauens auf einem mit Folie bedeckten Teller legen.


Inhaltsstoffe

Das steckt in der Kalbsbratwurst

Kalbfleisch ist mager und leicht bekömmlich. Die Kalbsbratwurst stellt für den menschlichen Körper wertvolle B-Vitamine zur Verfügung, die für den Stoffwechsel unerlässlich sind. Außerdem ist Kalbfleisch ein wichtiger Eisenlieferant. 

Nährwert
 

kcal: 273 kcal

Kohlenhydrate: 0.26 g

Eiweiß: 12.22 g

Fett: 25.07 g

Vitamine

 

Vitamin A: 0 µg

Vitamin B1: 0.41 mg

Vitamin B2: 0.13 mg

Vitamin B6: 0.26 mg

Vitamin C: 0.08 mg

Vitamin E: 0.26 mg

 

Mineralstoffe

 

Calcium: 12 mg

Eisen: 0.66 mg

Kalium: 209 mg

Magnesium: 17 mg

Natrium: 755 mg


Rezepte

Das kannst du mit Kalbsbratwurst zubereiten



Weitere interessante Artikel