Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Entdecke unsere Filial-Angebote

Online-Marktplatz

Filial-Angebote

Kalbshaxe: toll zum Braten oder Schmoren

Die Kalbshaxe wird aus der Vorder- oder Hinterkeule des Kalbes gewonnen.Ihr Fleisch ist sehr mager, aber von Sehnen durchzogen. Diese Sehnen bestehen aus Collagen, das sich nach einer gewissen Zeit in Gelatine verwandelt, wenn man es lange genug kocht oder schmort.

Wissenswertes

Diese besonderen Eigenschaften hat die Kalbshaxe

Frische Kalbshaxe in der Detailansicht

Die Kalbshaxe gehört zum Unterschenkel des Kalbs und ist ein Teilstück von der Keule. Dabei ist die Kalbshaxe vom hinteren Unterschenkel viel fleischiger als vom vorderen Schenkel. Beim Kochen oder Schmoren werden die Sehnen weich, was ausschlaggebend für den guten Geschmack und die Konsistenz der Soße oder Brühe ist. Im Handel wird die Kalbshaxe meist mit Beinknochen angeboten, manchmal auch geschnitten als Beinscheiben. Im Vergleich zur Schweinehaxe ist das Fleisch der Kalbshaxe um ein vielfaches feiner.


Herkunft

Wo kommt die Kalbshaxe ursprünglich her?

In Europa werden jedes Jahr 800.000 Tonnen Kalbfleisch produziert. An der Spitze stehen die Länder Frankreich, Niederlande, Italien, Belgien und Deutschland. Die Kalbshaxe stammt von dem Fleisch junger Rinder im Alter von unter einem Jahr.


Saison

Wann hat die Kalbshaxe Saison?

Kalbshaxen sind das ganze Jahr über erhältlich. Man bekommt sie gefroren oder frisch.


Verwendung und Lagerung

Wozu kann die Kalbshaxe verwendet werden und wie wird sie gelagert?

Frische Kalbshaxe in der Detailansicht

Eine Kalbshaxe eignet sich zum Braten oder Schmoren. Traditionelle Gerichte sind die bayerische Kalbshaxe und das aus Italien kommende Schmorgericht Ossobuco. In Bayern wird die Kalbshaxe gebraten und mit Bratensoße, Kartoffelsalat oder Semmelknödel serviert.

So gelingt die Kalbshaxe

Für die Zubereitung einer Kalbshaxe benötigt man einen Bräter und Zeit, um eine schonende Garzeit zu gewährleisten. Zuerst muss das Gemüse angebraten und mit Wein abgelöscht werden. Anschließend kommt die angebratene Kalbshaxe mit ausgewählten Gewürzen für 4,5 Stunden in den Bräter. Löst sich das Fleisch gut vom Knochen, ist die Haxe gar. Kalbshaxen sollten kühl bei vier bis sieben Grad gelagert werden. Eine andere Möglichkeit der Lagerung einer Kalbshaxe ist im eingefrorenen Zustand.


Inhaltsstoffe

Das steckt in Kalbshaxe

Kalbfleisch ist fettarm und leicht verdaulich. Es liefert dem Körper viele hochwertige Vitamine wie wertvolles Vitamin B3, das für einige Stoffwechselvorgänge in unserem Körper wichtig ist. Die wichtigsten Mineralstoffe sind Calcium, Kalium, Magnesium, Natrium und Phosphor. Geschmorte Kalbshaxe mit Soße enthalten in 100 Gramm Fleisch 126 Kilokalorien und nur 1,4 Gramm Fett.

Nährwert
 

kcal: 98 kcal

Kohlenhydrate: 0 g

Eiweiß: 20.9 g

Fett: 1.6 g

Vitamine

 

Vitamin A: 0 µg

Vitamin B1: 0.15 mg

Vitamin B2: 0.23 mg

Vitamin B6: 0.45 mg

Vitamin C: 0 mg

Vitamin E: 0.3 mg

 

Mineralstoffe

 

Calcium: 12 mg

Eisen: 3 mg

Kalium: 300 mg

Magnesium: 26 mg

Natrium: 115 mg




Weitere interessante Artikel