Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Entdecke unsere Filial-Angebote

Online-Marktplatz

Filial-Angebote

Karotte: knackiges Energiebündel

Die Karotte wird auch Möhre oder Mohrrübe genannt. Sie liebt sandige Böden und viel Sonne. Obwohl traditionell nur der Wurzelteil zum Essen verwendet wird, können auch die zarten Blätter, das so genannte Möhrenkraut, mitgekocht werden. 

Wissenswertes

Diese besonderen Eigenschaften hat die Karotte 

Frische Karotten in der Detailansicht

Die Karotte ist der Wurzelanteil der Gemüsepflanze Mohrrübe, die zur Pflanzenfamilie der Doldenblütler gehört. Es handelt sich um eine Pfahlwurzel, die roh gegessen, aber auch gekocht, gebraten oder gedünstet werden kann. Sie ist von zylindrischer, konischer Form und weist eine Länge von maximal 25 Zentimeter auf. Reife Karotten haben einen süßlichen und sehr frischen Geschmack. Während der Wurzelanteil der Mohrrübe zum Verzehr verwendet wird, dienen die Blätter, das so genannte Möhrenkraut, als beliebte Kochzutat. Typisch für die Karotte ist ihre rötlich bis orange Farbe. Ferner gibt es auch Variationen mit gelber oder gar violetter Farbe. Reife Karotten erreichen ein Gewicht von bis zu 250 Gramm. Im Handel werden Karotten häufig im Bund verkauft. Wichtig ist die gründliche Säuberung der Karotten, da sie oft sehr frisch geerntet werden und manchmal noch mit Erde behaftet sind. 


Herkunft

Wo kommt die Karotte ursprünglich her?

Erste Wildformen der heutigen Karotten stammen ursprünglich aus Asien und gelangten dann zunehmend auch nach Südeuropa. Die ersten Kulturformen der heutigen Karotte werden auf den Bereich des heutigen Afghanistans lokalisiert. Mittlerweile werden Karotten jedoch nahezu überall auf der Welt angebaut. Hauptanbauländer sind die Länder China, Russland und die USA.


Saison

Wann hat die Karotte Saison?

Die Karotte wird im März und April ausgesät und dann zwischen Juni und November geerntet. Dementsprechend groß ist die Auswahl in der zweiten Jahreshälfte. Aufgrund des umfassenden Importvolumens ist sie allerdings ganzjährig im erhältlich. 


Verwendung und Lagerung

Wozu kann die Karotte verwendet werden und wie wird sie gelagert?

Frische Karotten in der Detailansicht

Karotten können entweder roh verzehrt werden, oder als Zutat für diverse Salatgerichte dienen. Darüber hinaus eignen sie sich auch zum Einlegen sowie als Beilage zu herzhaften Speisen. Was die Lagerung angeht, lieben Karotten es dunkel, kühl und feucht. Am besten werden sie in ein feuchtes Tuch eingewickelt. Sie sind so einige Wochen lagerbar.


Inhaltsstoffe

Das steckt in der Karotte

Frische Karotten in der Detailansicht

Karotten liefern große Mengen an Ballaststoffen und Vitamin A und sind daher vor allem für Haut und Haare sowie für die Augen gesund. Weiterhin beinhalten sie große Mengen an Mineralstoffen und sind daher sehr gesund. Karotten benötigen die Beigabe von Fett, damit die Inhaltsstoffe optimal verwertet werden können.

Nährwert
 

kcal: 25 kcal

Kohlenhydrate: 4.8 g

Eiweiß: 1 g

Fett: 0.2 g

Vitamine

 

Vitamin A: 41 µg

Vitamin B1: 0.4 mg

Vitamin B2: 0.05 mg

Vitamin B6: 0.3 mg

Vitamin C: 7 mg

Vitamin E: 0.5 mg

 

Mineralstoffe

 

Calcium: 41 mg

Eisen: 0.4 mg

Kalium: 320 mg

Magnesium: 17 mg

Natrium: 60 mg



Weitere interessante Artikel