Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Entdecke unsere Filial-Angebote

Online-Marktplatz

Filial-Angebote

Schweinemett: Gehacktes fürs Brot

Das Wort „Mett“ kommt aus dem Niederdeutschen und bedeutet nichts anderes als „Gehacktes Schweinefleisch ohne Speck“. Die verschiedenen Synonyme für das Schweinemett hat man schon oft gehört: so ist es auch als Hackepeter, Gehacktes, oder  Gewiegtes bekannt.

Wissenswertes

Diese besonderen Eigenschaften hat Schweinemett

Frisches Schweinemett in der Detailansicht

Als Schweinemett bezeichnet man durchgedrehtes und gewürztes Schweinefleisch. Mett wird dem Hackfleisch gleichgesetzt, da beides grob entfettet ist und zunächst keine weiteren Zutaten enthält. Schweinemett kann roh auf Brot oder Brötchen gegessen werden. Es schmeckt nicht nur gut, sondern ist auch noch sehr gesund, da es sehr viel Vitamin B3, also Niacin, enthält, das für viele Stoffwechselvorgänge wichtig ist. Das erste Schweinemett entstand vermutlich 1903 in einem Gasthof in Berlin.


Herkunft

Wo kommt Schweinemett ursprünglich her?

Das Hausschwein stammt vom domestizierten Schwein aus Vorderasien ab, das vor ungefähr 8.500 Jahren nach Europa kam. 


Saison

Wann hat Schweinemett Saison?

Schweinemett ist das ganze Jahr über erhältlich.


Verwendung und Lagerung

Wozu kann Schweinemett verwendet werden und wie wird es gelagert?

Frisches Schweinemett in der Detailansicht

Schweinemett ist zum Rohverzehr bestimmt und wird zusammen mit Brot oder Brötchen gegessen. Es enthält ausschließlich Salz, Zwiebeln und Gewürze. Schweinemett zum Braten wird extra gekennzeichnet. Schweinemett kann man in Form von Mettwurst – einer kräftig gewürzten und geräucherten Rohwurst mit aromatischem Geschmack – haltbar machen. Feines Schweinemett findet man auch in der Thüringer Bratwurst. 

So sollte Schweinemett gelagert werden

Rohes Schweinemett sollte noch am gleichen Tag verbraucht werden. Im eingefrorenen Zustand ist es drei Monate im Gefrierfach lagerbar. Ob man frisches Schweinemett kauft oder zu abgepackten Produkten greift: Man sollte auf jeden Fall auf das Verzehrdatum achten. Ist man sich nicht ganz sicher, dann ist es besser, das Gehackte ausreichend lange zu braten oder als kleine Klopse zu kochen, damit Bakterien abgetötet werden.


Inhaltsstoffe

Das steckt in Schweinemett

Schweinemett enthält für den Körper wichtige Mineralstoffe und B-Vitamine.

Nährwert
 

kcal: 276 kcal

Kohlenhydrate: 0 g

Eiweiß: 19 g

Fett: 22.5 g

Vitamine

 

Vitamin A: 0 µg

Vitamin B1: 0.71 mg

Vitamin B2: 0.19 mg

Vitamin B6: 0.43 mg

Vitamin C: 0 mg

Vitamin E: 0.47 mg

 

Mineralstoffe

 

Calcium: 7 mg

Eisen: 1.19 mg

Kalium: 442 mg

Magnesium: 28 mg

Natrium: 80 mg


Rezepte

Das kannst du mit Schweinemett zubereiten



Weitere interessante Artikel