Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Entdecke unsere Filial-Angebote

Online-Marktplatz

Filial-Angebote

Sojamilch: pflanzliche Milchalternative

Bei Sojamilch handelt es sich um ein Getränk, welches aus der namensgebenden Sojapflanze hergestellt wird. Die Inhaltsstoffe sind auch darüber hinaus ausschließlich pflanzlichen Ursprungs, was Sojamilch speziell im Bereich der veganen Ernährung populär gemacht hat.

Wissenswertes

Diese besonderen Eigenschaften hat Sojamilch

Frische Sojamilch in der Detailansicht

Sojamilch – häufig auch als Sojadrink bezeichnet – ist in Hinblick auf einige ihrer Nährstoffe durchaus mit Kuhmilch vergleichbar. Sie enthält ähnliche Mengen an Kalorien, Fetten und Proteinen. Anders als Kuhmilch, enthält Sojamilch aber auch ungesättigte Fettsäuren, welche der menschliche Körper nicht selber produzieren kann. Sie sind für eine gesunde Ernährung essentiell, sind aber auch schwerer verdaulich als tierische Fette. Im Gegensatz zu Kuhmilch enthält Sojamilch nur sehr geringe Mengen an Calcium, weshalb sie heutzutage oftmals zusätzlich damit angereichert wird.


Herkunft

Wo kommt Sojamilch ursprünglich her?

Sojamilch stammt wie Tofu ursprünglich aus China, wo sie seit bereits 2.000 Jahren bekannt gewesen und genutzt worden sein soll. Im Westen hielt die Sojamilch erst vor einigen Jahren Einzug, was durch die steigende Popularität der veganen gefördert wird. Verglichen mit Kuhmilch ist die Sojamilch in westlichen Ländern jedoch nach wie vor ein Nischenprodukt.


Saison

Wann hat die Sojamilch Saison?

Die Sojapflanze hat Bedarf an Wärme und Sonne. Sie ist daher nicht überall anbaubar. Der erforderliche Boden ist humos, locker und tiefgründig. Die Aussaat kann erst erfolgen, wenn die Temperatur mindestens 12 Grad Celsius erreicht hat. Drei Monate nach Aussaat können Sojabohnen geerntet werden. Soja wird weltweit angebaut, weshalb Sojaprodukte ganzjährig erhältlich sind.


Verwendung und Lagerung

Wozu kann Sojamilch verwendet werden und wie wird sie gelagert?

Frische Sojamilch in der Detailansicht

Aus Sojamilch können Desserts und Drinks hergestellt werden, oder man trinkt sie einfach pur. Sojamilch ist der Kuhmilch ähnlich, daher kann sie ebenso verwendet werden wie diese, zum Beispiel zum Backen. Sojamilch findet speziell in der vegetarischen und veganen Ernährung Verwendung und taucht in entsprechenden Produkten häufig auf.

Speziell in der asiatischen Küche, wie der chinesischen und japanischen etwa, existiert eine Vielzahl von Rezepten, in denen Sojamilch Verwendung findet. Einmal geöffnete Sojamilch sollte dunkel und kühl aufbewahrt werden.


Inhaltsstoffe

Das steckt in Sojamilch

Sojamilch enthält ähnliche Mengen an Kalorien, Fetten und Proteinen wie Kuhmilch.

Nährwert
 

kcal: 53 kcal

Kohlenhydrate: 5.8 g

Eiweiß: 3.5 g

Fett: 1.8 g

Vitamine

 

Vitamin A: 26 µg

Vitamin B1: 0.12 mg

Vitamin B2: 0.04 mg

Vitamin B6: 0.06 mg

Vitamin C: 0 mg

Vitamin E: 0.7 mg

 

Mineralstoffe

 

Calcium: 3 mg

Eisen: 0.8 mg

Kalium: 191 mg

Magnesium: 28 mg

Natrium: 3 mg




Weitere interessante Artikel