Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Entdecke unsere Filial-Angebote

Online-Marktplatz

Filial-Angebote

Edamer: beliebter Schnittkäse

Edamer ist sowohl die Bezeichnung für die Bewohner der niederländischen Stadt Edam als auch für einen leckeren, natürlich ebenso niederländischen, Schnittkäse aus Kuhmilch, der zu den beliebtesten der Welt gehört.

Wissenswertes

Diese besonderen Eigenschaften hat Edamer

Frischer Edamer in der Detailansicht

Zur Herstellung von Edamer benötigt man Milch, Milchsäurebakterien und Lab. Nach zahlreichen Verarbeitungsprozessen wird der Laib in die Kugelform gepresst, der Käse wird gesalzen und muss reifen. Der Käse hat in der Regel einen Fettgehalt von 40 bis 45 Prozent in der Trockenmasse, aber auch Varianten mit 30 Prozent sind erhältlich.

In den Niederlanden ist er in der typischen Kugelform zu finden, im Ausland werden rechteckige Blöcke bevorzugt. In den Niederlanden ist er von einer naturbelassenen Rinde umgeben – die Produkte, die fürs Ausland bestimmt sind, werden hingegen mit einer Wachsschicht überzogen. Sein typischer Geschmack ist mild und leicht würzig, mit dem Alter gewinnt er an Schärfe. Früher wurde Edamer ausschließlich aus Rohmilch hergestellt, heute tun dies fast nur mehr kleine Käsereien, die noch manuell arbeiten.


Herkunft

Wo kommt Edamer ursprünglich her?

Edam am Ijsselmeer in der Provinz Noord-Holland ist bekannt für seine jahrhundertelange Tradition als Käsemarkt. Seit dem Mittelalter ist der Edamer aus der Stadt nicht mehr wegzudenken. Dank der Wachsschicht mit der er überzogen wird, ist er lange haltbar und geschützt. Er war der perfekte Proviant für Schiffsreisen und eine wichtige Exportware. Dank seiner Beliebtheit wird Edamer Kaas mittlerweile beinahe überall produziert, zumal der Begriff selbst auch nicht geschützt ist. Es gibt allerdings zwei geschützte Ursprungsbezeichnungen für den niederländischen Käse: Edam Holland und Noord-Hollandse Edammer.


Saison

Wann hat Edamer Saison?

Edamer ist ein ganzjährig verfügbares Produkt.


Verwendung

Wozu kann Edamer verwendet werden?

Frischer Edamer in der Detailansicht

Das milde Aroma des Edamers macht ihn zum passenden Begleiter für viele Gerichte. Er schmeckt dünn aufgeschnitten auf Broten, in Kombination mit Gemüse oder Früchten wie Pfirsichen, Aprikosen und Kirschen und ist ideal zum Überbacken von Aufläufen und Verfeinern von Soßen. Edamer passt perfekt zu halb-trockenen, milden Weißweinen wie Pinot Grigio, Riesling oder Chardonnay.

So reift Edamer

Im Durchschnitt muss Edamer Käse mindestens sechs bis acht Wochen reifen. An der Farbe der Wachsschicht des Käses kann man erkennen, welche Reifungsstufe er hatte: rot steht für jungen Käse; schwarz für Käse, der mindestens 17 Wochen gereift ist und grün deutet meist auf die Zugabe von Kräutern hin. Noch nicht lange gereifte Edamer haben eine sahnige Konsistenz und eine hellgelbe Farbe. Dieser Käse hat nur sehr wenige und kleine Löcher.


Inhaltsstoffe

Das steckt in Edamer

Edamer hat einen hohen Calciumgehalt. Außerdem enthält er Kalium, Phosphor, Magnesium und Vitamine.

Nährwert
 

kcal: 254 kcal

Kohlenhydrate: 0 g

Eiweiß: 26.4 g

Fett: 16.2 g

Vitamine

 

Vitamin A: 166 µg

Vitamin B1: 0.06 mg

Vitamin B2: 0.35 mg

Vitamin B6: 0.07 mg

Vitamin C: 0 mg

Vitamin E: 0.5 mg

 

Mineralstoffe

 

Calcium: 800 mg

Eisen: 0.3 mg

Kalium: 95 mg

Magnesium: 34 mg

Natrium: 520 mg




Weitere interessante Artikel