Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Entdecke unsere Filial-Angebote

Online-Marktplatz

Filial-Angebote

Rote Bete: intensiv in Farbe und Geschmack

Die Rote Bete oder Rote Rübe, wie sie auch genannt wird, gehört botanisch zur Familie der Fuchsschwanzgewächse und hat erst durch Züchtung im 19. Jahrhundert ihre heutige Form und Farbe erhalten. Erfahre mehr über die Knolle mit dem kräftigen Rotton.

Wissenswertes

Diese besonderen Eigenschaften hat Rote Bete 

Frische Rote Bete in der Detailansicht

Rote Bete weist eine kugelrunde Form auf und besitzt einen Durchmesser von maximal zehn Zentimetern. Sie ist von einer dunklen, violetten und leicht rötlichen Schale umgeben. Das Innere der Roten Bete ist rot bis rosafarbig. Ist die Rote Bete reif, so erreichen die einzelnen Knollen ein Gewicht von bis zu 600 Gramm. Rote Bete kann entweder roh, gekocht, gedünstet oder gebraten verspeist werden. Sie schmeckt leicht erdig, säuerlich bis bitter und harmoniert ideal mit Rohkostsalaten. 


Herkunft

Wo kommt Rote Bete ursprünglich her?

Die Rote Bete ist wie Zuckerrübe und Mangold aus einer gemeinsamen Wildform entstanden. Wahrscheinlich stammt sie ursprünglich aus Nordafrika. Ihre Verbreitung in ganz Europa erfuhr sie durch die Römer. Seither erfreut sie sich ständig wachsender Beliebtheit. Heute wird die Rote Bete nahezu überall auf der Welt angebaut: zum Beispiel in Deutschland, Polen, Frankreich sowie in Italien. Rote Bete eignet sich auch hervorragend zum Anbau im heimischen Garten.


Saison

Wann hat Rote Bete Saison?

Frische Rote Bete gelangt während der Herbstmonate September und Oktober in den Verkauf und kann deshalb als Herbst-Wintergemüse bezeichnet werden. In eingelegter Form ist Rote Bete ganzjährig erhältlich. 


Verwendung und Lagerung

Wozu kann Rote Bete verwendet werden und wie wird sie gelagert?

Frische Rote Bete in der Detailansicht

Rote Bete wird gern in Rohkostsalaten als Zutat verwendet. Darüber hinaus stellt Rote Bete auch eine beliebte Beilage zu herzhaften Speisen dar. Ferner wird aus Rote Bete auch Gemüsesaft hergestellt. Geschmacklich weist Rote Bete einen leicht erdigen, säuerlichen bis bitteren Geschmack auf und harmoniert ideal mit Rohkostsalaten. Rote Bete hält sich in ein feuchtes Tuch eingewickelt zwei bis drei Wochen im Kühlschrank. Sie ist auch vorgekocht und eingeschweißt erhältlich und dann länger haltbar.


Inhaltsstoffe

Das steckt in Rote Bete

Frische Rote Bete in der Detailansicht

Bei der Roten Bete handelt es sich um ein überaus vitalstoff- und mineralstoffreiches Gemüse, welches positive Effekte auf die menschliche Gesundheit hat. Der regelmäßige Verzehr von Roter Bete stärkt dabei vor allem das Immunsystem.

Nährwert
 

kcal: 47 kcal

Kohlenhydrate: 8.38 g

Eiweiß: 1.53 g

Fett: 0.1 g

Vitamine

 

Vitamin A: 0 µg

Vitamin B1: 0.02 mg

Vitamin B2: 0.04 mg

Vitamin B6: 0.05 mg

Vitamin C: 10 mg

Vitamin E: 0.04 mg

 

Mineralstoffe

 

Calcium: 17 mg

Eisen: 0.89 mg

Kalium: 407 mg

Magnesium: 20 mg

Natrium: 58 mg




Weitere interessante Artikel