Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Entdecke unsere Filial-Angebote

Online-Marktplatz

Filial-Angebote

Erbsen: grüne Gemüsebeilage

Die Erbse, auch Gartenerbse oder Speiseerbse genannt, stellt ein bereits Jahrtausende altes Lebensmittel des Menschen dar, welches der  Pflanzenunterfamilie der Schmetterlingsblütler zuzuordnen ist. 

Wissenswertes

Diese besonderen Eigenschaften hat die Erbse 

Frische Erbsen in der Detailansicht

Erbsen wachsen an krautigen, einjährigen Pflanzen und sind von Erbsenschoten umgeben. Dabei handelt es sich um grüne Blatthülsen, die den Hülsenfrüchten ihren Namen geben. Die Erbsen selbst sind in den Schoten hintereinander angeordnet und haben eine hellgrüne bis grüne Farbe. Das Innere der Erbsen ist ebenfalls hellgrün bis weiß und von weicher Konsistenz.

Reife Erbsen haben einen Durchmesser von ein bis zwei Zentimeter bei einem Gewicht von wenigen Gramm. Die Hülsenfrüchte werden zur Herstellung von Lebensmitteln für den Menschen und als Tierfutter verwendet. Charakteristisch sind sowohl die knackige Konsistenz als auch der leicht süßliche, frische Geschmack, den reife Erbsen aufweisen. Erbsen können entweder roh, gekocht, gebraten oder gedünstet verspeist werden.


Herkunft

Wo kommt die Erbse ursprünglich her?

Bei der Erbse handelt es sich um ein Lebensmittel, welches bereits seit mehreren tausend Jahren aktiv vom Menschen kultiviert wird. Seine Ursprünge liegen in Kleinasien, von dort aus verbreitete sich die Erbse dann allmählich auch im europäischen Raum. Heute werden Erbsen nahezu überall auf der Welt und in fast allen Klimazonen angebaut. 


Saison

Wann hat die Erbse Saison?

Erbsen haben zwischen Juni und September Saison und können daher als klassisches Sommergemüse bezeichnet werden. Tiefgekühlte Erbsen sind ganzjährig erhältlich. Die Erbse ist auch eine beliebte Gemüsepflanze für den Anbau im Garten.


Verwendung und Lagerung

Wozu kann die Erbse verwendet werden und wie wird sie gelagert?

Frische Erbsen in der Detailansicht

Für Erbsen gibt es vielerlei Einsatzmöglichkeiten. Die Verwertung als Suppengemüse oder Gemüsebeilage zu herzhaften Gerichten stellen die häufigsten Verwendungsformen dar. Darüber hinaus können Erbsen auch zur Herstellung von Erbsenpüree oder Bratlingen verwendet werden. Erbsen als Frischgemüse sind gekühlt wenige Tage haltbar. Länger lagerbar sind dagegen Erbsen in gefrorener oder getrockneter Form.


Inhaltsstoffe

Das steckt in der Erbse

Erbsen weisen einen hohen Ballaststoffanteil auf und sind entsprechend gut für die Verdauung. Weiterhin enthalten diese zahlreiche Vital- und Mineralstoffe und sind damit insgesamt ein sehr gesundes und kalorienarmes Lebensmittel.

Nährwert
 

kcal: 81 kcal

Kohlenhydrate: 12.3 g

Eiweiß: 6.6 g

Fett: 0.5 g

Vitamine

 

Vitamin A: 60 µg

Vitamin B1: 0.32 mg

Vitamin B2: 0.15 mg

Vitamin B6: 0.16 mg

Vitamin C: 25 mg

Vitamin E: 0.3 mg

 

Mineralstoffe

 

Calcium: 26 mg

Eisen: 1.9 mg

Kalium: 340 mg

Magnesium: 30 mg

Natrium: 1 mg




Weitere interessante Artikel