Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Entdecke unsere Filial-Angebote

Online-Marktplatz

Filial-Angebote

Roggenbrot: locker und herzhaft

Roggenbrot entsteht aus Roggenteig. Im Gegensatz zu Weizenteig fehlt hier der so genannte „Kleber“, der auch als Gluten bekannt ist, und der beim Weizenbrot für gute Backeigenschaften sorgt. Es benötigt daher den Sauerteig um backfähig zu werden.

Wissenswertes

Diese besonderen Eigenschaften hat Roggenbrot 

Frisches Roggenbrot in der Detailansicht

Roggenbrot hat gegenüber Weizenbrot den Nachteil, dass es ohne Zusatz von Sauerteig in sich zusammenfallen würde und gar nicht backfähig wäre. Zumindest hätte es nicht die schön lockere und dennoch bissfeste Konsistenz, die wir gewohnt sind. Dennoch hat die ungesäuerte Variante ihren Sinn immer dann, wenn Brot benötigt wird, das extrem lange haltbar sein muss, wie zum Beispiel auf langen Schiffsfahrten. 


Herkunft

Wo kommt Roggenbrot ursprünglich her?

Ein traditionell hergestelltes Roggenbrot enthält Roggenmehl, Wasser, Salz und ein Backtriebmittel. Historisch war das meist Hefe oder Sauerteig. Industriell hergestelltes Brot setzt noch auf weitere Zusatzstoffe, welche den Teig verbessern sollen. Das sind Emulgatoren, die helfen, die Zutaten besser zu vermischen und dem Teig mehr Volumen geben und Stärkemehl, welches das Wasser bindet. Fett und Zucker verleihen dem Teig einen eigenen Geschmack.


Saison

Wann hat Roggenbrot Saison?

Bei Roggenbrot handelt es sich um ein ganzjährig verfügbares Frischeprodukt. 


Verwendung und Lagerung

Wozu kann Roggenbrot verwendet werden und wie wird es gelagert?

Frisches Roggenbrot in der Detailansicht

Ob zum Frühstück, Abendbrot oder einfach zwischendurch: Ein gesundes Roggenbrot gehört zu den Grundnahrungsmitteln und kann mit verschiedenen Brotbelägen kombiniert werden. Bei Roggenbrot handelt es sich um ein Frischeprodukt, das kühl und trocken gelagert werden sollte. Wird es nicht verbraucht, wird es nach wenigen Tagen hart.


Inhaltsstoffe

Das steckt in Roggenbrot

Weißbrot liefert kaum Nährstoffe oder Ballaststoffe, nur Kalorien. Bei Roggenbrot ist das anders. Es ist reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen und liefert damit einen Beitrag zur Gesundheit und täglichen Nährstoffversorgung.

Nährwert
 

kcal: 219 kcal

Kohlenhydrate: 45.7 g

Eiweiß: 6.7 g

Fett: 1 g

Vitamine

 

Vitamin A: 0 µg

Vitamin B1: 0.18 mg

Vitamin B2: 0.12 mg

Vitamin B6: 0.2 mg

Vitamin C: 0 mg

Vitamin E: 1.1 mg

 

Mineralstoffe

 

Calcium: 29 mg

Eisen: 2.5 mg

Kalium: 244 mg

Magnesium: 35 mg

Natrium: 523 mg




Weitere interessante Artikel