Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Entdecke unsere Filial-Angebote

Online-Marktplatz

Filial-Angebote

Rosinen: süße Kraftpakete

Der Oberbegriff Rosinen umfasst alle getrockneten Weinbeeren unterschiedlicher Rebsorten. Im allgemeinen Sprachgebrauch werden Weinbeeren als Weintrauben bezeichnet. Der Begriff Rosine stammt vom französischen Wort „roisin“ für Traube ab.

Wissenswertes

Diese besonderen Eigenschaften haben Rosinen

Rosinen in der Detailansicht

Weintrauben, die zu Rosinen werden sollen, werden überreif geerntet. Anschließend erfolgt die Trocknung. Das geschieht traditionell in der Sonne oder an einem warmen, schattigen und gut belüfteten Ort. Wenn die Restfeuchte der Weintrauben bei 15 bis 25 Prozent liegt, ist der Trockenvorgang abgeschlossen. Beim Trocknen wird den Trauben Flüssigkeit entzogen, dadurch steigt der Fruchtzucker-Anteil auf zirka 60 Prozent. 

Rosinen, Sultaninen und Korinthen

Es gibt unterschiedliche Arten von Rosinen und sie werden nach ihrer Rebsorte voneinander abgegrenzt. Bekannt sind die Sultaninen und die Korinthen. Sultaninen sind eine helle und kernlose Sorte, die aus der Sultana-Traube, auch „Thompson Seedless“ genannt, gewonnen werden. Korinthen sind eher dunkel und im Geschmack kräftig. Sie wurden nach der Stadt Korinth in Griechenland benannt, und werden aus schwarzen Korinthen gewonnen: kernlose, kleine und schwarze Trauben. 


Herkunft

Wo kommen Rosinen ursprünglich her?

Rosinen kommen aus der Türkei, Griechenland, Südafrika, Amerika oder Australien.


Saison

Wann haben Rosinen Saison?

Rosinen gehören zu den Trockenfrüchten und sind ganzjährig erhältlich.


Verwendung und Lagerung

Wozu können Rosinen verwendet werden und wie werden sie gelagert?

Rosinen in der Detailansicht

Rosinen können pur genossen werden und sind eine gesunde Alternative zu Süßigkeiten. Auch sind sie in Studentenfutter und Müsli enthalten und geben gesunde Energie. Sie können aber auch als Zutat beim Backen für Rosinenbrötchen und Christstollen sowie beim Kochen verwendet werden. Rosinen sollten gut verschlossen und trocken aufbewahrt werden.


Inhaltsstoffe

Das steckt in Rosinen

Rosinen sind gesund und sehr energiereich. Anders als bei Süßigkeiten gelangt der enthaltene Fruchtzucker langsam ins Blut, so bleibt man länger fit und hat keinen plötzlichen Leistungsabfall. Außerdem stärken sie die Nerven. Zusätzlich liefern Rosinen dem Körper ausreichend Ballaststoffe.

Nährwert
 

kcal: 292 kcal

Kohlenhydrate: 68 g

Eiweiß: 2.5 g

Fett: 0.6 g

Vitamine

 

Vitamin A: 5 µg

Vitamin B1: 0.1 mg

Vitamin B2: 0.05 mg

Vitamin B6: 0.11 mg

Vitamin C: 1 mg

Vitamin E: 0.6 mg

 

Mineralstoffe

 

Calcium: 80 mg

Eisen: 2.3 mg

Kalium: 782 mg

Magnesium: 41 mg

Natrium: 21 mg


Weitere interessante Artikel