Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Entdecke unsere Filial-Angebote

Online-Marktplatz

Filial-Angebote

Im Frühling mit Kindern im Wald unterwegs

Ein kleiner Waldspaziergang im Frühling mit der Familie tut allen gut. Verbinde den Gang nach draußen mit einem unterhaltsamen Erkundungsspiel. Wie das geht, erfährst du hier.

Vorbereitung

Worauf solltest du bei einem Spaziergang mit Kindern achten?

Für Kinder ist der Wald mit seiner Fülle an Pflanzen und Tieren natürlich ein toller Abenteuerspielplatz. Bereite deine kleinen Entdecker gut darauf vor, was sie im Wald dürfen und was nicht und was es zu beachten gibt:

  • Zusammenbleiben: Kaum entdeckt man im vielfältigen Wald etwas, schon kann sich jemand von der Gruppe entfernt haben. Doch nicht nur damit alle wieder zurückfinden, solltest du darauf achten, dass sie zusammenbleiben oder zumindest immer in Sichtweite. Der Wald ist auch das Zuhause vieler Tiere. Klar, es ist großartig, sie aus der Nähe zu betrachten, doch für die meist scheuen Tiere bedeutet zu viel Nähe Stress und sie werden in ihrer natürlichen Umgebung gestört. Wer einfach durch den Wald stolpert, kann zusätzlich Keimlinge oder kleine Pflanzen zertrampeln. Achte also darauf, dass deinen Kindern bewusst ist, dass andere Lebewesen hier Vorrang haben und sie sich vorsichtig verhalten sollen. Am besten bleibt ihr so gut es geht auf den Wegen und Pfaden.
  • Kleidungswahl: Selbst wenn die Sonne so richtig vom Himmel scheint, im Wald kann sich die Temperatur plötzlich ändern. Durch die hohen Bäume und das schöne Grün kann es sein, dass nur wenig Sonnenschein in den Wald gelangt. Habe also auf jeden Fall sowohl für Sonnenschein als auch für das Spazieren im Waldschatten die richtigen Kleidungsstücke dabei. Eine dünne Jacke oder eine zusätzliche Weste, die über T-Shirt oder Pullover gezogen werden können, sind super. Auch wenn es sehr warm ist, bietet es sich an, lange Hosen und festes Schuhwerk zu tragen. So kann man zum einen verhindern, dass Insekten oder auch Zecken an die Haut gelangen. Durch gutes Schuhwerk mit ausreichendem Profil ist man außerdem mit sicherem Schritt unterwegs, egal, wie der Boden gerade aussieht.
  • Sonnenschutz: Denke auf jeden Fall an Sonnenschutz. Sonnencreme, eine Mütze mit Schirm und Sonnenbrille sind schnell eingepackt. So bist du auf der sicheren Seite, egal, ob du nun auf einer Lichtung picknickst oder doch der ein oder andere Sonnenstrahl durch das Astwerk gelangt.

Erkundungsspiel

Was gibt es im Wald zu entdecken?

Im Frühling und Sommer ist im Wald viel los. Viele Pflanzen blühen und zeigen sich in ihrer tollsten Pracht. Auch so manches Tier zeigt sich, wenn man sich leise und vorsichtig bewegt. Überall duftet es so richtig schön nach Natur und auch akustisch machen sich die Waldbewohner bemerkbar.

Wildschweine

Wildschweine bekommen im Frühling ihre Kleinen, Frischlinge genannt. Das heißt, in der Zeit sollte man im Wald vorsichtig sein, denn um ihre Jungen zu schützen, sind Wildschweine sehr angriffslustig. Aber in Panik geraten solltest du auch nicht. Zum einen sind Wildschweine primär nachts aktiv und zudem sehr scheu.

Bärlauch

Wenn der Bärlauch sich in Massen auf dem Waldboden ausbreitet, sieht das nicht nur sehr schön aus, sondern der leichte Duft mit Knoblauchnote ist auch deutlich zu riechen. Wer bekommt da nicht gleich Hunger auf ein leckeres Pesto oder eine schmackhafte Kräuterbutter. Doch Vorsicht, verwechsele ihn nicht mit dem giftigen Maiglöckchen.

Spechte

Wer klopft denn da? Im späten Frühling und den ganzen Sommer über kann man häufig im Wald das typische „Tock-tock-tock“-Klopfen der Spechte hören. Es gibt verschiedene Gründe für die Geräuschkulisse. Im Frühling sind die Spechte auf Brautschau und versuchen, mit dem Klopfen Weibchen auf sich aufmerksam zu machen. Auch beim Nestbau werden Baumstämme und -äste mit dem Schnabel bearbeitet. Und bei der Nahrungssuche ist das auch der Fall. So klopfen sie Löcher in den Baum, um an Insekten und Larven zu gelangen.

Mit unserem Erkundungsspiel lernen du und deine Kleinen den Wald noch besser kennen

Auch wenn ein Spaziergang wunderschön sein kann, gehört er bei vielen Kindern nicht gerade zur Lieblingsbeschäftigung. Mache den nächsten Rundgang durch den Wald einfach zu einem kleinen Erkundungsspiel. So kann ein richtiges Abenteuer daraus werden und vielleicht musst du danach sogar öfter mit den Kleinen auf Entdeckungstour. Die Anleitung kannst du dir hier herunterladen:

Checkliste für einen Waldabenteuer als Download

FamilienMomente - Checkliste Waldabenteuer (0.8 MB)

Rezepte

Rezeptideen für unterwegs 


Das könnte dich auch interessieren