Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Entdecke unsere Filial-Angebote

Online-Marktplatz

Filial-Angebote

Lauch: die milde Zwiebelvariante

Lauch, auch Porree genannt, stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum. Er zählt zur Familie der Zwiebeln und hat einen ähnlichen, wenn auch milderen Geschmack. Je nach Erntezeit unterscheidet man Sommer- und Winterlauch, wobei der Winterlauch wegen der Kälte eine längere Reifezeit hat und dadurch intensiver schmeckt.

Wissenswertes

Diese besonderen Eigenschaften hat Lauch 

Frischer Lauch in der Detailansicht

Lauch (Allium ampeloprasum) gehört zur Familie der Amaryllisgewächse. Es handelt sich um eine krautige Pflanze, die bis zu 80 Zentimeter hoch werden kann. In ihrer wilden Form hat Lauch eine Zwiebel, die kultivierte Pflanze jedoch nicht. Die Blätter des Lauches sind lang und linear und bis zu fünf Zentimeter breit. Lauch kann eine Blüte entwickeln, die doldig auftritt und weiß bis hellpurpur ist.


Herkunft

Wo kommt Lauch ursprünglich her?

Lauch ist eine reine Kulturpflanze. Er ist eine Variante des Ackerlauchs, der ursprünglich aus dem Mittelmeerraum stammt. Archäologische Funde haben ergeben, dass man das Zwiebelgemüse schon 2.100 vor Christus zu schätzen wusste. Schon bei den Ägyptern, den Griechen und den Römern stand der Lauch regelmäßig auf dem Speiseplan. Heutzutage wächst Lauch in ganz Europa. Die Pflanze mag sonnige Plätze, wächst aber auch im Halbschatten, sofern es einen nährstoffreichen Boden gibt.


Saison

Wann hat Lauch Saison?

Lauch kommt ist ganzjährig erhältlich. Man unterscheidet zwischen Winter- und Sommerlauch. Winterlauch hat dunklere Blätter und ein intensiveres Aroma. Aufgrund der kalten Witterung wächst er langsamer als der Sommerlauch.


Verwendung und Lagerung

Wozu kann Lauch verwendet werden und wie wird er gelagert?

Frischer Lauch in der Detailansicht

Lauch ist komplett verzehrbar. Von der Wurzel bis zu den Blättern sind alle Teile der Pflanze schmackhaft. Mit seinem würzig-frischen Aroma passt Lauch gut zu Fleisch- und Fischgerichten oder in Aufläufe. Lauch hat darüber hinaus eine feste Konsistenz, weshalb die Blätter sich auch gut für Wraps oder Rouladen eignen. Lauch sollte vor dem Waschen gründlich gereinigt werden, da sich zwischen den Blättern Erdreste ansammeln können.

So bleibt Lauch lange frisch

Lauch ist in Stangen einzeln oder im Bund erhältlich. Manchmal kann man ihn schon vorgewaschen und geschnitten kaufen. Der Schaft von frischem Lauch sollte fest sein und die Wurzel weiß. Lauch sollte bei einer Temperatur von null bis ein Grad Celsius gelagert werden. Am besten bewahrt man ihn im Kühlschrank auf. Dort ist er etwa eine Woche haltbar. Lauch ist sehr aromaintensiv und sollte nicht neben Butter oder anderen geruchsempfindlichen Lebensmitteln gelagert werden. Empfehlenswert ist die Aufbewahrung in einer Frischebox.


Inhaltsstoffe

Das steckt in Lauch

Lauch eignet sich mit seinem hohen Vitamin-C- und Folsäuregehalt ganz besonders für eine gesunde Ernährung. Die Blätter und Wurzeln des Lauchs sind aromatisch und eine hervorragende Beilage zu Fleisch- und Fischgerichten. Lauch liefert aber auch als Gemüsebeilage oder in Aufläufen einen gehaltvollen Beitrag für eine vegetarische oder vegane Ernährung. Er wird häufig in Kombination mit Sellerie und Karotten als Suppengrün verwendet und verleiht Suppen einen gehaltvollen Geschmack.

Nährwert
 

kcal: 47 kcal

Kohlenhydrate: 8.5 g

Eiweiß: 0.9 g

Fett: 0.3 g

Vitamine

 

Vitamin A: 0 µg

Vitamin B1: 0.13 mg

Vitamin B2: 0.06 mg

Vitamin B6: 0.2 mg

Vitamin C: 25 mg

Vitamin E: 0.25 mg

 

Mineralstoffe

 

Calcium: 140 mg

Eisen: 1.2 mg

Kalium: 230 mg

Magnesium: 11 mg

Natrium: 13 mg




Weitere interessante Artikel