Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Entdecke unsere Filial-Angebote

Online-Marktplatz

Filial-Angebote

Schmelzkäse: haltbar und vielseitig

Schmelzkäse gibt es in verschiedenen Variationen: mit Kräutern verfeinert, verschieden angemacht und gewürzt. Im Gegensatz zu vielen anderen Käsesorten kommt er mit einer sehr langen Haltbarkeit daher.

Wissenswertes

Diese besonderen Eigenschaften hat Schmelzkäse

Schmelzkäse zählt zu den Lebensmitteln, die eine sehr lange Haltbarkeitsdauer haben. Er kann also vor dem Verzehr eine längere Zeit bedenkenlos gelagert werden. Zudem muss er auch nicht unbedingt gekühlt werden (außer die Verpackung ist entsprechend gekennzeichnet). Schmelzkäse variiert in seinen Fettgehaltsstufen und der Konsistenz. Er kann pur als Brotbelag oder auch zum Verfeinern verschiedener Gerichte verwendet werden. Erfunden wurde der Schmelzkäse in der Schweiz.


Herkunft

Wo kommt Schmelzkäse ursprünglich her?

Frischer Schmelzkäse in der Detailansicht

Schmelzkäse ist eine besondere Käsesorte, die ihren Ursprung im frühen 20. Jahrhundert hat. Da man zu dieser Zeit unbedingt herausfinden wollte, wie man Käse länger haltbar machen könnte, um diesen unter anderem auch in wärmere und fernere Länder zu exportieren und man bereits seit geraumer Zeit wusste, dass Salz zur Konservierung von Lebensmitteln verwendet wurde, übertrug der Schweizer Walter Gerber dieses Verfahren auf den Käse und produzierte im Jahr 1911 den ersten Schmelzkäse überhaupt.

Dabei wurde durch Schmelzen von Emmentaler mit Salzen der Zitronensäure ein haltbares und köstliches Endprodukt, der Schmelzkäse, kreiert. Nur wenige Jahre später wurde in den Vereinigten Staaten von Amerika erstmals Cheddar zu Schmelzkäse verarbeitet. So nahm die Geschichte ihren Lauf und wir können heute verschiedeneste Varianten genießen.


Saison

Wann hat Schmelzkäse Saison?

Schmelzkäse ist das ganze Jahr über erhältlich.


Verwendung und Lagerung

Wozu kann Schmelzkäse verwendet werden und wie wird er gelagert?

Frischer Schmelzkäse in der Detailansicht

Schmelzkäse wird für unterschiedliche Gerichte verwendet. Sehr gefragt ist er zum Überbacken verschiedener Aufläufe. Kartoffel- und Nudelgerichte gewinnen sehr durch Schmelzkäse. Er ist ebenso vorzüglich für Spaghetti Bolognese oder für Käsespätzle geeignet. Auch Kohlrouladen können damit überbacken werden. Warmer Schmelzkäse schmeckt auch auf Brot oder beispielsweise auf einer Brezel absolut köstlich. Je nach Mindesthaltbarkeitsdatum hält sich Schmelzkäse im Kühlschrank mehrere Wochen. Nach dem Öffnen solltest du ihn allerdings innerhalb weniger Tage verbrauchen.


Inhaltsstoffe

Das steckt in Schmelzkäse

Im Rahmen einer gesunden und ausgewogenen Ernährung kann Schmelzkäse als Brotaufstrich oder zum Überbacken verwendet werden. Der Käse bringt zahlreiche Nährstoffe sowie Vitamine mit.

Nährwert
 

kcal: 188 kcal

Kohlenhydrate: 7.5 g

Eiweiß: 17 g

Fett: 10 g

Vitamine

 

Vitamin A: 110 µg

Vitamin B1: 0.03 mg

Vitamin B2: 0.38 mg

Vitamin B6: 0.07 mg

Vitamin C: 0 mg

Vitamin E: 0.3 mg

 

Mineralstoffe

 

Calcium: 600 mg

Eisen: 0.9 mg

Kalium: 200 mg

Magnesium: 30 mg

Natrium: 1200 mg




Weitere interessante Artikel