Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Entdecke unsere Filial-Angebote

Online-Marktplatz

Filial-Angebote

Thunfisch: Leckerbissen aus der Tiefe

Thunfische gehören zur Gattung der Makrelen. Der Thunfisch zeichnet sich primär durch seine enorme Größe beziehungsweise Länge, sowie durch die Tatsache aus, dass er fast keine Schuppen besitzt. Schuppen sind beim Thunfisch nur an Brust, Rücken und der Seitenlinie bis hin zur Rückenflosse vorhanden. Thunfische unterscheiden sich in ihrer Form und der Farbgebung, verfügen aber zumeist über einen blauschwarzen Rücken, eine silberne Seite, sowie oftmals auch einen weißen Bauch.

Wissenswertes

Diese besonderen Eigenschaften hat Thunfisch

Frischer Thunfisch in der Detailansicht

Thunfische zählen zu den Warmblütern. Die Körpertemperatur der Thunfische beträgt zwischen sechs Grad Celsius und 12 Grad Celsius. Sie sind Salzwasserfische und ernähren sich hauptsächlich von kleinen Sardinen, jungen Heringen und kleinen Makrelen.

Thunfische sind Gruppentiere und ziehen daher in Schwärmen durch die Meere, wobei sie sehr große Strecken zurücklegen können. Die meisten Thunfischarten laichen immer an der gleichen Stelle und das oftmals in Küstennähe. Je nach Art werden Thunfische zwischen einem Meter und 4,5 Metern lang und wiegen bis zu 700 Kilogramm. Aufgrund ihrer Größe haben Thunfische nur wenige Fressfeinde, dazu zählen aber Haie und Schwertfische. Bekannte Arten sind:

  • Roter Thun
  • Weißer Thun
  • Gelbflossen-Thun
  • Blauflossen-Thun

Herkunft

Wo kommt der Thunfisch ursprünglich her?

Thunfische sind in tropischen sowie subtropischen Meeren heimisch und leben dort in einer Tiefe von bis zu 500 Metern. In diesen Gewässern werden sie auch gefischt, vor allem in den Meeren vor Japan und Südkorea. Dort wird Thunfisch als leckere Delikatesse geschätzt. Jährlich werden über zwei Millionen Tonnen Thunfisch verarbeitet, 60 Prozent der Bestände gelten als überfischt. Einer der größten Abnehmer ist Japan, da Thunfisch für die Zubereitung von Sushi und Sashimi genutzt wird.


Saison

Wann hat Thunfisch Saison?

Da der Thunfisch zu den Fischarten gehört, die im gesamten Verlauf des Jahres laichen, gibt es für den Thunfisch keine streng eingegrenzte Fangsaison. Er wird das ganze Jahr über gefischt und ist daher auch zu jeder Zeit frisch im Handel zu erwerben.

Unsere aktuellen Angebote für frischen Fisch

Gültig vom 02.02.2023 bis 08.02.2023


Verwendung und Lagerung

Wozu kann Thunfisch verwendet werden und wie wird er gelagert?

Frischer Thunfisch in der Detailansicht

Thunfisch wird heute in Konserven angeboten der kann als Frischware erworben werden. Er eignet sich für Sushi, zum Braten oder aber auch zum Grillen. Für die Verwendung bei Sushi muss der Fisch eine besonders hohe Qualität haben, da er roh verzehrt wird. Zur Fertigung von Sushi werden oftmals nur die schönen Bauchstücke verwendet, aus denen dann die Thunfischsteaks geschnitten werden. Die etwas kleineren Seitenstücke werden hingegen zu Konservenware verarbeitet. Frischer Thunfisch sollte innerhalb weniger Tage verbraucht werden. Gefroren ist Thunfisch einige Monate lagerbar.


Inhaltsstoffe

Das steckt in Thunfisch

Thunfisch enthält, wie die meisten Fische, für den Körper lebenswichtige Omega-3-Fettsäuren, die unter anderem regulierende Wirkung auf den Blutdruck haben. Daneben ist Thunfisch ebenfalls Lieferant von Vitamin D und versorgt den Körper mit Zink und Jod. Die Tatsache, dass sein Fleisch sehr eiweißhaltig und kalorienarm ist, macht ihn zudem zu einem idealen Lebensmittel für die Liebhaber leichter Kost.

Nährwert
 

kcal: 226 kcal

Kohlenhydrate: 0 g

Eiweiß: 21.5 g

Fett: 15.5 g

Vitamine

 

Vitamin A: 450 µg

Vitamin B1: 0.16 mg

Vitamin B2: 0.16 mg

Vitamin B6: 0.46 mg

Vitamin C: 0 mg

Vitamin E: 1.2 mg

 

Mineralstoffe

 

Calcium: 40 mg

Eisen: 1 mg

Kalium: 407 mg

Magnesium: 34 mg

Natrium: 43 mg




Weitere interessante Artikel


Weitere Magazinkategorien