Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Entdecke unsere Filial-Angebote

Online-Marktplatz

Filial-Angebote

Ziegenkäse: reizvolles Geschmackserlebnis

Die Palette der angebotenen Ziegenkäsesorten ist groß. Beliebt sind sie vor allem in Frankreich, Spanien und Italien, wo es insgesamt über 100 Sorten in den vielfältigsten Formen gibt. Aber auch Norwegen hat mit seinem „Ekte Geitost“ („Echter Ziegenkäse“) einen regelrechten Nationalkäse kreiert. 

Wissenswertes

Diese besonderen Eigenschaften hat Ziegenkäse

Frischer Ziegenkäse in der Detailansicht

Es gibt Ziegenkäse als Frisch- bzw. Weich- oder Schimmelkäse, je nach Wassergehalt aber auch als Schnitt- oder Hartkäse. Für die verschiedenen Sorten gilt, je jünger der Ziegenkäse, desto milder ist er im Geschmack. Die Zugabe von verschiedenen Gewürzen macht eine Bandbreite vom mild-cremigen bis hin zum kräftig-aromatischen Ziegenkäse möglich.

Darum ist Käse aus Ziegenmilch strahlend weiß

Ziegenmilch enthält weniger Cholesterin als Kuhmilch. Außerdem ist Ziegenmilchkäse viel weißer als der entsprechende Käse aus Kuhmilch. Das rührt daher, dass das enthaltene Provitamin A bereits in der für den Körper direkt verwertbaren Form vorliegt. Der bei stark ausgereiftem Ziegenmilchkäse etwas herbe Ziegengeschmack entfällt bei der heutigen Melkhygiene und den modernen Produktionsverfahren weitestgehend. Ziegenkäse enthält von Natur aus kaum Laktose. Er ist reich an Vitamin B12 und enthält 515 mg Natrium, 158 mg Kalium, 298 mg Calcium, 1.464 mg Vitamin A, Vitamin B12 0,2 µg, 1,6 g Eisen.


Herkunft

Wo kommt Ziegenkäse ursprünglich her?

Die Geschichte des Ziegenkäses reicht 7.000 Jahre zurück. Anhand von Grabbeigaben in Mesopotamien und Ägypten und aufgrund antiker Darstellungen und Malereien ist eine Ziegenkäseherstellung bereits in der frühen Antike nachweisbar. Damit ist er erwiesenermaßen der älteste Käse der Welt. In der europäischen Geschichte taucht Ziegenkäse erst viel später auf. Dort hat er sich frühestens ca. 3.000 bis 1.000 Jahre vor Christus eingebürgert.


Saison

Wann hat Ziegenkäse Saison?

Ziegenkäse ist ein ganzjährig verfügbares Produkt.


Verwendung und Lagerung

Wozu kann Ziegenkäse verwendet werden und wie wird er gelagert?

Frischer Ziegenkäse in der Detailansicht

Die einfachste Verwendung für Ziegenkäse ist der Brotbelag. Ziegenkäse kann aber auch gebraten werden und zum Beispiel zusammen mit Feigen zu einem Salat garniert werden. Ziegenfrischkäse ist hervorragend geeignet, um cremige Saucen herzustellen. Ungeöffnet ist Ziegenkäse gekühlt haltbar nach Mindesthaltbarkeitsdatum. Einmal geöffnet, sollte er innerhalb einer Woche verbraucht werden.


Inhaltsstoffe

Das steckt in Ziegenkäse

Ziegenkäse ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen und laktosearm – interessant für Menschen mit Laktoseintoleranz.

Nährwert
 

kcal: 329 kcal

Kohlenhydrate: 0 g

Eiweiß: 21.6 g

Fett: 27 g

Vitamine

 

Vitamin A: 330 µg

Vitamin B1: 0.06 mg

Vitamin B2: 0.31 mg

Vitamin B6: 0.03 mg

Vitamin C: 0 mg

Vitamin E: 0 mg

 

Mineralstoffe

 

Calcium: 700 mg

Eisen: 0.5 mg

Kalium: 290 mg

Magnesium: 43 mg

Natrium: 600 mg




Weitere interessante Artikel