Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Entdecke unsere Filial-Angebote

Online-Marktplatz

Filial-Angebote

Leerdammer: mild und leicht nussig im Geschmack

Der Leerdammer ist ein aus pasteurisierter Kuhmilch hergestellter, niederländischer Schnittkäse. Der Leerdammer wird als großer, runder Laib hergestellt und ist von typischer goldgelber Färbung. 

Wissenswertes

Diese besonderen Eigenschaften hat Leerdammer

Frischer Leerdammer in der Detailansicht

Der Leerdammer Käse besteht hauptsächlich aus Milch. Weitere Zutaten sind Salz, Milchsäurebakterien und vegetarisches Lab. Die Rinde ist orangefarben, sein Teig ist geschmeidig. Der Käse hat große Löcher und einen milden, leicht nussigen Geschmack. Leerdammer ist sehr proteinreich. 100 Gramm Käse beinhalten 27 Gramm Eiweiß. Sowohl Kohlenhydrate als auch Zucker sind nur in geringen Mengen enthalten. Der Leerdammer hat ein nussiges Aroma und eine geschmeidige Konsistenz.


Herkunft

Wo kommt Leerdammer ursprünglich her?

Bei Leerdammer handelt es sich um einen Schnittkäse, welcher seit dem Jahr 1978 in den Niederlanden hergestellt wird. Die Bezeichnung Leerdammer ist gleichzeitig auch der Markenname des Käses. Der Leerdammer wird in einem Werk in Schoonrewoerd produziert, welches früher zu der Gemeinde Leerdam gehörte. Durch diese Verbindung erhielt er auch seinen Namen.


Saison

Wann hat Leerdammer Saison?

Leerdammer ist ein ganzjährig verfügbares Produkt.


Verwendung und Lagerung

Wozu kann Leerdammer verwendet werden und wie wird er gelagert?

Frischer Leerdammer in der Detailansicht

Man kann Leerdammer Käse als Brotbelag verwenden oder auch als Käsehappen in Verbindung mit Weintrauben oder kleinen Würstchen. Zudem passt er auch sehr gut zu einem frischen Salat und eignet sich auch gut zum Überbacken.

So sollte Leerdammer gelagert werden

Wird der Leerdammer an der Käsetheke gekauft, so sollte man ihn in dem entsprechenden Wickelpapier belassen. Es empfiehlt sich grundsätzlich eine Lagerung im Kühlschrank, wobei das Gemüsefach die beste Wahl ist. So gelagert, kann man den Käse am Stück für etwa eine Woche aufbewahren. In Scheiben geschnitten hält sich der Käse ein paar Tage.

In abgepackter Form kann man das Haltbarkeitsdatum der Verpackungsangabe entnehmen. Der Käse hält jedoch länger, wenn man ihn aus der Verpackung nimmt und ihn in eine verschließbare Dose mit Löchern legt. Wichtig ist, dass der Käse nicht ganz luftdicht verpackt wird. Bevor man den Käse genießt, sollte man ihn etwa eine halbe Stunde außerhalb des Kühlschranks bei Zimmertemperatur ruhen lassen.


Inhaltsstoffe

Das steckt in Leerdammer

Der klassische Leerdammer hat einen relativ hohen Fettgehalt. Allerdings gibt es auch fettarme Varianten wie den Leerdammer Léger. Mit dieser Sorte kann man sich gesundheitsbewusst ernähren. Der hohe Proteingehalt des Käses sorgt dafür, dass ein langanhaltendes Sättigungsgefühl eintritt. Der niedrige Kohlenhydratanteil unterstützt zudem eine kohlenhydratarme Ernährung. Auch der geringe Zuckergehalt ist positiv zu bewerten. Käse mit einem hohen Fettgehalt sollte man eher in Maßen genießen. Im Rahmen einer ausgewogenen und vielseitigen Ernährung sollten aber Milchprodukte wie Käse grundsätzlich nicht fehlen, zumal das enthaltene Kalzium wichtig ist für den Knochenaufbau und die Zähne.

Nährwert
 

kcal: 352 kcal

Kohlenhydrate: 0 g

Eiweiß: 25.9 g

Fett: 27.6 g

Vitamine

 

Vitamin A: 300 µg

Vitamin B1: 0.04 mg

Vitamin B2: 0.35 mg

Vitamin B6: 0.06 mg

Vitamin C: 0 mg

Vitamin E: 0.8 mg

 

Mineralstoffe

 

Calcium: 750 mg

Eisen: 0.3 mg

Kalium: 100 mg

Magnesium: 40 mg

Natrium: 600 mg




Weitere interessante Artikel