Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Entdecke unsere Filial-Angebote

Online-Marktplatz

Filial-Angebote

Banane: süße Frucht für zwischendurch

In der Familie der Bananengewächse gibt es 70 verschiedene Arten, die fast alle aus Asien und dem westlichen Pazifikraum stammen. Die beliebten Früchte werden inzwischen auf der ganzen Welt gegessen. Viele schätzen die Banane vor allem als süßen Snack für zwischendurch und als Zutat im Obstsalat. Es gibt aber auch Sorten, die sich aufgrund ihres eher herzhaften Geschmacks zum Kochen und Backen eignen.

Wissenswertes

Diese besonderen Eigenschaften hat die Banane 

Frische Banane in der Detailansicht

Die Banane zählt zu den beliebtesten Obstsorten. In Europa wird vor allem die so genannte Ess-Banane (auch Dessert-Banane) am häufigsten gegessen. In anderen Ländern, vor allem im asiatischen oder auch mittelamerikanischen Raum, wird dagegen die etwas kleinere Kochbanane deutlich häufiger verwendet. Doch alle Arten haben eines gemeinsam: Sie zeichnen sich durch ihre gelbe Farbe, die gekrümmte Wuchsrichtung und einem hohen Anteil an Mineralien, Vitaminen und Ballaststoffen aus. 


Herkunft

Wo kommt die Banane ursprünglich her?

Der Ursprung der Banane liegt in Südostasien. Später kam sie auch nach Indien und Afrika sowie in die Karibik. Heutige Hauptproduzenten und Exportländer der Banane sind hauptsächlich in Mittel- und Südamerika vertreten. Diese sind beispielsweise Costa Rica, Ecuador, aber auch Brasilien, Panama und Guatemala. Geschichtlich gesehen hat die Banane ihren Ursprung jedoch im ostasiatischen Raum. Nachdem sie dann von Händlern nach Europa gebracht und verbreitet wurde, entschloss man sich schließlich, die Länder der Karibik als Hauptproduzenten zu nutzen.


Saison

Wann hat die Banane Saison?

Die Banane ist ein ganzjährig verfügbares Produkt.


Verwendung und Lagerung

Wozu kann die Banane verwendet werden und wie wird sie gelagert?

Frische Banane in der Detailansicht

Außerdem lassen sich reife Bananen sehr gut zum Backen, für Süßspeisen oder Smoothies verwenden. Lecker ist auch ein Obstsalat mit fein geschnittenen Bananenscheiben. Neben der Verwendung als Kochzutat, wird die Banane allerdings auch häufig als kleiner Snack für „zwischendurch“ gegessen. Ganz im Gegensatz dazu stehen die eigentlichen Ursprungsländer, in denen in der Regel nur die Kochbanane in der Küche verwendet wird. Da diese jedoch etwas mehliger schmeckt, ist sie zum puren Verzehr nicht geeignet. 

So lagerst du Bananen

Frische Bananen können bei Zimmertemperatur gelagert werden. Schon geschälte Bananen sollten bald verzehrt werden, da sie schnell braun werden. Werden frische Bananen im Obstsalat verwendet, hilft ein wenig Zitronensaft vor dem Braunwerden.


Inhaltsstoffe

Das steckt in der Banane

Gerade für Sportler eignen sich Bananen als optimaler Energielieferant. Das in der Banane enthaltene Kalium ist wichtig für Muskeln, Nerven und Herz. Außerdem sind sie reich an Magnesium und Vitamin B6. Zu erwähnen sind außerdem Eisen, Folsäure und Kupfer sowie Beta-Carotin.

Mehr dazu gibt es im Ernährungstipp-Video von Dr. Alexa Iwan.

Nährwert
 

kcal: 88 kcal

Kohlenhydrate: 20 g

Eiweiß: 1.2 g

Fett: 0.2 g

Vitamine

 

Vitamin A: 8.5 µg

Vitamin B1: 0.05 mg

Vitamin B2: 0.06 mg

Vitamin B6: 0.37 mg

Vitamin C: 11 mg

Vitamin E: 0.3 mg

 

Mineralstoffe

 

Calcium: 8 mg

Eisen: 0.3 mg

Kalium: 382 mg

Magnesium: 31 mg

Natrium: 1 mg




Weitere interessante Artikel