Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Entdecke unsere Filial-Angebote

Online-Marktplatz

Filial-Angebote

Frischkäse und Speisequark: vielseitige Molkereiprodukte

Frischkäse und Speisequark werden durch die Weiterverarbeitung von Milch hergestellt. Als Frischkäse bezeichnet man in der Regel alle Käsearten, die keiner Reifung bedürfen und direkt verzehrfähig sind. Frischkäse werden in allen verschiedenen Fettstufen angeboten. Speisequark gilt auch als eine Form des Frischkäses und wird heute durch moderne Molkereitechniken gewonnen.

Wissenswertes

Diese besonderen Eigenschaften haben Frischkäse und Speisequark

Warum sind Frischkäse und Speisequark ähnlich? Beide werden durch Molkereitechniken aus Milch gewonnen. Speisequark gilt als eine Form von Frischkäse. Beide sind reich an Proteinen und Mineralstoffen. Der Milchsäuregehalt von Speisequark wirkt sich günstig auf die Verdauung aus und die Aminosäuren seiner Eiweißstoffe sind leicht zu körpereigenem Eiweiß aufzubauen.

Frischkäse und Speisequark in der Detailansicht

Welche Käsesorten werden als Frischkäse bezeichnet?

Als Frischkäse bezeichnet man verschiedene Formen von Käse. Die bekanntesten Sorten sind zum Beispiel Hüttenkäse, Mascarpone, Mozzarella oder auch Ricotta. Frischkäse kann sowohl durch die Gerinnung von Sahne, als auch durch die Gerinnung von Milch gewonnen werden. Oftmals wird Frischkäse in verschiedenen Ausführungen angeboten. In der Regel findet man neben Naturfrischkäsen auch Frischkäsezubereitungen, die mit Kräutern verfeinert sind. Frischkäse gibt es in unterschiedlichen Fettstufen, von fettreduziert mit 0,2 Gramm Fett pro 100 Gramm bis zu 23 Gramm Fett (Frischkäse mit 60 Prozent Fett). 

Der Unterschied zwischen Frischkäse und Speisequark

Frischkäse und Speisequark gehören unmittelbar zusammen. Zur Herstellung von Frischkäse verwendet man in der Regel entrahmte und pasteurisierte Milch, welche durch Sauermilchbakterien und durch das so genannte Lab angedickt wird. Daraufhin wird die Molke von der Frischkäsemasse durch eine Zentrifuge getrennt. Um bei Quark den gewünschten Fettgehalt zu erzielen, fügt man dem Magerquark eine fetthaltige Substanz hinzu, wie zum Beispiel Sahne. Daraufhin wird der Quark mit Hilfe von sehr großen Mixstäben cremig gerührt und bei der industriellen Fertigung anschließend in bestimmte Portionsgrößen verpackt.

Was kennzeichnet Magerquark?

Bei Quark variiert der Trockenmasseanteil sehr stark, der bei Magerquark sehr niedrig ist, während der Flüssigkeitsanteil sehr hoch ist. Hingegen ist der Fettgehalt sehr niedrig bei einem sehr hohen Anteil an Milcheiweiß, was ihn zur idealen Nahrungsergänzung macht. Quark eignet sich ideal für erfrischende Dips oder m auch als Nachtisch. Zudem kann man mit Quark auch Kuchen herstellen. Bekanntester Vertreter ist dabei der Käsekuchen, der trotz seines Namens, mit Quark hergestellt wird.

Süßer Speisequark

Hier wird der Quark mit Fruchtsaft oder Kompottsaft nach Belieben unter Zugabe von süßem Rahm schaumig geschlagen, Zucker nach Geschmack und Zitronensaft untergeschlagen und abgeschmeckt. Nun wird das Obst nach Belieben untergemischt. Noch mit Knusperflocken bestreut, ergibt diese Quarkspeise eine wertvolle Zwischenmahlzeit oder einen erfrischenden Nachtisch.


Herkunft

Wo kommen Frischkäse und Speisequark ursprünglich her?

Frischkäse ist so alt wie die Haltung von Kühen als domestizierte Haustiere. Frischkäse entsteht durch die Gerinnung von Milch. Zur Herstellung von Frischkäse werden der erhitzten Milch Milchsäurebakterien sowie Lab zugesetzt.


Saison

Wann haben Frischkäse und Speisequark Saison?

Sowohl Frischkäse als auch Speisequark sind ganzjährig verfügbar.


Verwendung und Lagerung

Wozu können Frischkäse und Speisequark verwendet werden und wie werden sie gelagert?

Frischkäse und Speisequark in der Detailansicht

Quark ist ein Frischkäseprodukt mit vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten. Man kann ihn verdünnt und unverdünnt mit Müsli essen, als Beigabe zu Salatsoße verwenden oder auch zum Backen. Ein Klassiker ist sicherlich der Käsekuchen, aber auch Quarkteig ist bekannt. Gut abgeschmeckter Speisequark ist sehr gesund und erfrischend und als Brotaufstrich zu kräftigem Schwarzbrot, Vollkornbrot oder Knäckebrot zu empfehlen. Auch als Beilage zu Kartoffeln ist er ein gesundes und bekömmliches Abendessen. Frischkäse kann ebenso wie Quark als Brotaufstrich genossen werden oder zum Verfeinern von Cremes oder Soßen dienen.

So sollten Frischkäse und Speisequark aufbewahrt werden

Geöffnet halten sich Frischkäse wie auch Quark circa eine Woche im Kühlschrank. Quark lässt sich auch bis zu drei Monate tiefkühlen. Frischkäse wird idealerweise in einer kühlen Atmosphäre von drei Grad gelagert, da so die Bildung von Bakterien vermieden werden kann.


Inhaltsstoffe

Das steckt in Frischkäse und Speisequark

Als Lebensmittel ist Quark eine gute Quelle für Proteine und Calcium. In der Heilkunde wird er ebenso als fiebersenkendes Mittel eingesetzt wie auch zu Wickeln und bei Entzündungen. Speisequark enthält wichtige Mineralstoffe wie Kalzium, Magnesium, Phosphor, Eisen, Kalium und Natrium. Ebenso sind verschiedene Vitamine enthalten wie Vitamin A, Vitamin B1, Vitamin B2, Vitamin B6 und Vitamin C.




Weitere interessante Artikel