Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Entdecke unsere Filial-Angebote

Online-Marktplatz

Filial-Angebote

Crème fraîche: verfeinert viele Mahlzeiten

Crème fraîche stammt aus dem Französischen und bedeutet Frischrahm. Da sie in der Regel dazu verwendet wird, Mahlzeiten zu verfeinern, spielt ihr hoher Fettgehalt eine eher untergeordnete Rolle. Der Fettgehalt verleiht ihr übrigens erst den richtigen Geschmack.

Wissenswertes

Diese besonderen Eigenschaften hat Crème fraîche

Frische Crème fraîche in der Detailansicht

Crème fraîche ist ein Sauermilcherzeugnis und wird mit speziellen Kulturen von Milchsäurebakterien und weiteren Mikroorganismen aus Sahne gewonnen. Auch Joghurt, Kefir, Buttermilch und Dickmilch zählen zu den Sauermilchprodukten. Crème fraîche enthält keine Konservierungs- oder andere Zusatzstoffe, lediglich ein Zusatz von Saccharose ist enthalten. Crème fraîche ist gut bekömmlich und im Kühlschrank begrenzt haltbar. Bei Sauerrahm und Schmand handelt es sich um ähnliche Produkte.

Vielfalt mit Crème fraîche

Für verschiedene Gerichte ist Crème fraîche eine köstliche Zugabe, so wird sie beispielsweise in Mittagsmahlzeiten, zum Verfeinern von Soßen oder für Salate mit Kräutern eingesetzt. Sie ist eine klassische Zugabe für knackige Sommergemüse und peppt auch Wintergemüse auf. Dips verleiht Crème fraîche einen zarten und cremigen Geschmack. Crème fraîche wird im Handel auch verfeinert mit verschiedenen Kräutern und Gewürzen angeboten, jedoch ist die natürliche Variante am beliebtesten. 


Herkunft

Wo kommt die Crème fraîche ursprünglich her?

Crème fraîche wird oftmals mit Schmand verglichen – bis auf die cremige Grundkonsistenz sind die beiden Produkte jedoch recht unterschiedlich. Schmand ist wesentlich milder und weniger säuerlich. Die aus Frankreich stammende Crème fraîche ist wesentlich fettreicher, wobei es sich bei beiden um Sauermilch-Produkte handelt.


Saison

Wann hat Crème fraîche Saison?

Crème fraîche ist ein ganzjährig verfügbares Produkt.


Verwendung und Lagerung

Wozu kann Crème fraîche verwendet werden und wie wird sie gelagert?

Frische Crème fraîche in der Detailansicht

Man verwendet Crème fraîche am besten zum Abschmecken von Soßen, allerdings nicht bei französischen Gerichten. Sie eignet sich darüber hinaus für Salate, Suppen, Dips, Nudelgerichte und Aufläufe. Crème fraîche ist ein Frischprodukt mit begrenzter Haltbarkeit, das kühl gelagert werden muss. Nach dem Öffnen sollte es innerhalb weniger Tage verbraucht werden.


Inhaltsstoffe

Das steckt in Crème fraîche

Crème fraîche ist reich an Calcium, Vitamin A und Vitamin E.

Nährwert
 

kcal: 378 kcal

Kohlenhydrate: 2.5 g

Eiweiß: 2 g

Fett: 40 g

Vitamine

 

Vitamin A: 0 µg

Vitamin B1: 0.03 mg

Vitamin B2: 0.11 mg

Vitamin B6: 0.01 mg

Vitamin C: 1 mg

Vitamin E: 1.1 mg

 

Mineralstoffe

 

Calcium: 73 mg

Eisen: 0 mg

Kalium: 105 mg

Magnesium: 8 mg

Natrium: 39 mg




Weitere interessante Artikel