Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Entdecke unsere Filial-Angebote

Online-Marktplatz

Filial-Angebote

Milchprodukte: aus keiner Küche wegzudenken

Lebensmittel und Produkte, die überwiegend aus der Zutat Milch bestehen, werden als Milchprodukte oder auch Molkereiprodukte bezeichnet. Sie existieren in unterschiedlichster Form und variieren von flüssigen bis hin zu festen Lebensmitteln. Milchprodukte existieren auch in Pulverform und auch außerhalb des Lebensmittelbereichs.

Wissenswertes

Diese besonderen Eigenschaften haben Milchprodukte

Zu den Milchprodukten gehören unbehandelte, behandelte, sowie extrahierte beziehungsweise fermentierte Milchsorten. Die ersten beiden Kategorien werden durch Rohmilch und durch Bearbeitung haltbar gemachter Milch, wie zum Beispiel Kondensmilch, Magermilch oder ähnlichem abgedeckt. Für die Herstellung von extrahierter beziehungweise fermentierter Milch sind viele verschiedene Verfahren möglich. Die bekanntesten hierdurch entstehenden Milchprodukte sind Butter, Käse, Sahne und Schokolade.

Milchprodukte, die nichts mit Lebensmitteln zu tun haben

Auch Produkte außerhalb des Lebensmittelbereichs, können als Milchprodukte bezeichnet werden. So werden zum Beispiel Kosmetika aus diversen Butterzusätzen, wie zum Beispiel Ziegenbutter, sowie mit Molke versehene Badeessenzen und aus Kasein bestehende Kunststoffe als Milchprodukte gewertet. Letzteres wird immer häufiger im Bereich der Mode unter anderem für Knöpfe oder Kämme verwendet. Kasein ist der Anteil von Milch, welcher nicht zur Molke gelangt und damit den weitaus größeren Bestandteil der Milch ausmacht. Neben Kunststoffen werden vorwiegend Käse und Quark aus Kasein hergestellt.


Herkunft

Wo kommt Milch ursprünglich her?

Frische Milchprodukte in der Detailansicht

Jedes Säugetier produziert eine eigene Milchart, aber nicht alle sind für Menschen genießbar. Die bekanntesten, für uns bekömmlichen Milchsorten sind Kuh-, Schafs- und Ziegenmilch. Es gibt daneben pflanzliche Milchprodukte wie Reis-, Soja-, Kokos- oder Mandelmilch. Die am häufigsten konsumierte Milch ist die von Kühen. Zu den beliebtesten Milchprodukten gehören:

Butter und Buttermilch

Butter ist ein aus dem Rahm von Kuhmilch hergestelltes Streichfett. Sie wird auf Brot und Brötchen gegessen und ist zudem eine wichtige Zutat in vielen Rezepten sowohl der süßen als auch der herzhaften Küche.  In ungesalzener Butter kommen 82 Prozent Milchfett sowie 16 Prozent Wasser vor. Zu den gängigen Sorten zählen:

  • mild gesäuerte Butter
  • Süßrahmbutter
  • Sauerrahmbutter


Buttermilch
wird, wie der Name schon sagt, bei der Herstellung von Butter gewonnen. Süßrahmbutter wird aus Rahm gewonnen und die Milchflüssigkeit, die vom Rahm übrigbleibt, wird mit Milchsäurebakterien versetzt und es entsteht Buttermilch. Wird Sauerrahmbutter aus Rahm gewonnen, brauchen keine Milchsäurebakterien hinzugefügt werden, da in diesem Fall der Rahm bereits angesäuert wurde.

Joghurt und Kefir

Für die Herstellung von Joghurt werden spezielle Milchsäurebakterien bei Temperaturen um 42 Grad Celsius verwendet. Durch die Säuerung findet das Dicklegen statt. Die Produktion von Kefir wird mithilfe von Milchsäurebakterien und Kefir-Kulturen durchgeführt. Beim Reifeprozess kommt es zur Bildung von Kohlensäure, wodurch sich der Becherdeckel wölbt.

Sahne und Speisequark

Bei Sahne handelt es sich um den fetthaltigen Bestandteil der Milch. Bei der Behandlung in der Zentrifuge trennt sich die Sahne oder der Rahm von der Magermilch ab. Nach der Einstellung des gewünschten Fettgehalts lässt sich die Sahne innerhalb einiger Sekunden auf 100 Grad erhitzen. Um Speisequark herzustellen, wird zunächst Milch entrahmt und pasteurisiert. Dann erfolgt das Dicklegen, das 24 Stunden lang dauert: Bei Temperaturen von 22 Grad Celsius werden Lab und Sauermilchbakterien hinzugegeben. Durch die Behandlung in einer Zentrifuge kann dann die Molke von der Käsemasse getrennt werden.


Saison

Wann haben Milchprodukte Saison?

Milchprodukte werden das ganze Jahr über produziert.


Verwendung und Lagerung

Wozu können Milchprodukte verwendet werden und wie werden sie gelagert?

Frische Milchprodukte in der Detailansicht

Die Verwendung von Milchprodukten ist so vielfältig wie ihre Erscheinungsform. Man kann sie pur genießen oder zum Kochen und Backen verwenden. Milchprodukte sind meist nur für kurze Zeit haltbar und besonders im Sommer schnell verderblich. Sie sollten daher möglichst gut verschlossen und gekühlt gelagert werden. Nach dem Öffnen ist es wichtig, dass das Milchprodukt relativ zeitnah verbraucht wird. Die Gefahr von Schimmelausbreitung ist bei Erzeugnissen aus Milch besonders hoch.


Inhaltsstoffe

Das steckt in Milchprodukten

Milch besteht zu fast 90 Prozent aus Wasser, liefert sie aber wesentlich mehr Kalzium als alle anderen Nahrungsmittel. Sie enthält 3,5 bis 3,8 Prozent Fett sowie verschiedene Vitamine und Mineralstoffe, darunter die Vitamine A, B1, B2, C, D und E.




Weitere interessante Artikel