Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Entdecke unsere Filial-Angebote

Online-Marktplatz

Filial-Angebote

Das perfekte Osterfrühstück für zu Hause

An den Osterfeiertagen treffen sich viele Familien zu einem gemeinsamen Frühstück. Wir stellen dir unsere Ideen und Tipps rund um das Osterfrühstück vor.

Ostern feiern

Wann ist der ideale Zeitpunkt für das Osterfrühstück?

Das Frühstück findet im Kreis der Familie oder unter Freunden in der Regel am Ostersonntag statt. Seinen Ursprung hat der Brauch in einer kirchlichen Tradition: Nach dem Besuch der Gottesdienste gingen alle hungrig nach Hause, um dort gemeinsam zu frühstücken. Auch die vom Priester gesegneten Eier kamen auf den Tisch.

Heutzutage wird Ostern konfessionsunabhängig gefeiert. Du kannst also selbst entscheiden, zu welcher Uhrzeit oder an welchem der beiden Osterfeiertage du ein Frühstück veranstalten willst. Denn wichtig ist die gemeinsam verbrachte Zeit mit deinen Lieben.


Rezepte

Was kommt bei einem Osterfrühstück auf den Tisch?

Ostern und Eier gehören seit jeher zusammen und versprechen strahlende Kinderaugen. Unsere Rezeptideen für ein Osterfrühstück gehen weit über Eiergerichte hinaus. Ein reichlich gedeckter Tisch voller Leckereien, ob süß, salzig, Low Carb oder vegan, ist unverzichtbar. Denn es soll schließlich für jeden Geschmack etwas dabei sein. Wir haben tolle Rezepte zusammengestellt, mit denen das Frühstück besonders gut gelingt.

Pikante Speisen

Bei vielen Familien gehören bunt gefärbte Eier auf der Ostertafel traditionell dazu. Doch aus der Zutat lassen sich noch weitere Gerichte wie Rührei, Spiegelei und Omelett zaubern. Garniert mit frischen Kräutern und gefüllt mit Champignons, Tomaten oder Käse ist das Ei in vielfältigen Formen ein Klassiker unter den Ostergerichten. 

Wenn du und deine Familie Fisch mögen, bieten sich Variationen von Räucherlachs oder Forelle an. Dazu passen selbst gebackene Brötchen, frische Aufstriche und eine üppige Auswahl an Käse- und Wurstwaren.

Frühstückswrap, Omelett oder Frischkäse-Lachs-Torte

Süße Speisen

Ebenso wie salzige Gerichte dürfen Süßspeisen auf dem Frühstückstisch nicht fehlen. Ein saftiger Karottenkuchen, Osterlämmer oder ein duftender Hefezopf kommen bei Groß und Klein gut an. Besonders einfach und lecker sind Pfannkuchen oder Pancakes mit frischen Beeren. Diese sind auch ein Highlight für die kleinen Leckermäulchen.

Vegane Ideen für Ostern

Eine rein pflanzliche Ernährung ist gerade sehr gefragt. Um auch deinen vegan lebenden Gästen eine Freude zu machen, kommst du an folgenden Rezepten nicht vorbei. 

Vegane Kokoswaffeln, Tofu Shawarma mit Blumenkohl oder Granola-Eier

Getränke

Achte darauf, während des Frühstücks ausreichend Getränke bereitzustellen. In Thermoskannen lassen sich Tee oder Kaffee auf Temperatur halten. Neben Mineralwasser mit frischer Zitrone dürfen auch Säfte wie Orangen- oder Mehrfruchtsaft auf der österlichen Tafel nicht fehlen. Wenn du gern etwas Neues ausprobieren möchten, können wir dir folgende Rezepte ans Herz legen.


Brunch

Dem Frühstück schließt sich ein Mittagssnack an

Eine Alternative zum Osterfrühstück ist der Brunch. Hier werden nicht nur Brötchen und Co., sondern auch kleine Mittagssnacks gereicht. Statt die Speisen auf einem Buffet anzubieten, kannst du deinen Gästen einzelne Gänge servieren. Wichtig ist, dass du vielseitige Gerichte anbietest, damit für jeden Geschmack etwas dabei ist. 

Der erste Gang – ein leichter Einstieg

Der zweite Gang – herzhafte Osterleckereien

Dritter Gang – süß und fruchtig


Tipps

So gelingt das Osterfrühstück

Die Aussicht auf Familienzeit, leckeres Essen und die Ostereiersuche sorgt bestimmt auch bei deinem kleinen Sonnenschein für aufgeregte Stimmung. Doch gleichzeitig geht die Planung los: Was soll es zu essen geben? Wann startest du? Mit unseren Tipps wird die Vorbereitung zu einem Kinderspiel.

Vorbereitungen treffen

Fange schon eine Woche vor dem Osterfest mit den Planungen an. Binde deinen kleinen Sonnenschein in die Vorbereitungen ein und überlegt gemeinsam, was es Leckeres zu essen geben könnte. Daraus lässt sich im Anschluss eine Einkaufsliste erstellen.

Einladungen versenden

Lade rechtzeitig zum Osterbrunch ein, selbst wenn er dieses Jahr nur digital stattfindet. Vielleicht basteln du und dein kleiner Schatz eigene Einladungskarten? Sind diese mit süßen Häschen und bunten Ostereiern verziert, freuen sich Freunde und Familie umso mehr auf das bevorstehende Fest.

Speisen zubereiten

Achte bei der Auswahl deiner Gerichte darauf, dass sie bereits am Vortag vorbereitet werden können. So musst du nicht am Ostertag in der Küche stehen. Auch das Tischdecken und Dekorieren ist schon am Vortag möglich.

Helfer einbinden

Lasse dir von deiner Familie bei den Einkäufen, der Zubereitung und der Dekoration helfen. Denn was gibt es Schöneres, als das Osterfest gemeinsam vorzubereiten? Ein weiterer Pluspunkt: Durch die Mithilfe lernen die Kleinen, Verantwortung zu übernehmen und sind stolz auf ihre Leistung.

Spaß haben

Als Gastgeber kommt der Spaß oft zu kurz. Deshalb ist es wichtig, sich immer wieder die schönen Momente bewusst zu machen und den Augenblick zu genießen.


Dekoration

Bemalte Ostereier, ein 3-D-Falthase oder selbst gemachte Eierbecher

Um in Osterstimmung zu kommen, darf die passende Dekoration nicht fehlen. Eine frühlingshaft gestaltete Tafel lädt zum Verweilen ein und sorgt für gute Laune. Von niedlichen Ostergirlanden über Blumen aller Art – an Ostern ist erlaubt, was bunt und fröhlich ist. Falls dir noch die passende Dekoration fehlen sollte, haben wir schöne Bastelideen für dich.

  • Eierfärben: Eine der schönsten Aktivitäten zum Osterfest ist das Eierfärben mit den Kindern. Dein kleiner Sonnenschein wird stolz sein, wenn er das Ergebnis seiner Arbeit in den Händen hält. Aber wusstest du, dass du viele Farben auch selbst herstellen kannst? Wie das Rezept hierfür lautet und was du beim Eierfärben mit Kindern beachten solltest, erfährst in unserem „Mom Hack” über das Ostereierfärben.  
  • Ostereierbecher: Anstatt normale Eierbecher zu verwenden, greife auf die kleinstmöglichen Blumentöpfe aus Ton zurück. Fülle diese mit Moos oder Kunstgras und bette das gefärbte Osterei in das Töpfchen. Verziert mit bunten Blüten sind sie ein wahrer Hingucker auf der Ostertafel.
  • 3D-Falthase: Was wäre Ostern ohne den Osterhasen? Statt klassisch aus Holz setzen wir in diesem Jahr auf einen 3-D-Falthasen aus Tonpapier. Der ist bunt und schnell selbst gebastelt. Die Anleitung findest du hier.

Weitere tolle Bastelideen zeigen wir dir auch in diesem FamilienMoment.


Das könnte dich auch interessieren