Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Entdecke unsere Filial-Angebote

Online-Marktplatz

Filial-Angebote

Weihnachten / 06. Dezember 2017

Nüsse für die Adventszeit

Geschält und gehackt gibt es sie das ganze Jahr, doch pünktlich zur Adventszeit treffen Haselnuss und Co. frisch in unserer Obst- und Gemüseabteilung ein. Aromatische Nüsse mischen gern in süßen und herz-haften Speisen mit. Doch welche Nuss harmoniert wo am besten?

Nüsse für die Adventszeit

Erdnuss

Ungewürzte, angeröstete und gehackte Erdnusskerne schmecken wunderbar auf Suppen und Salaten. Bei Panaden können sie einen Teil der Semmelbrösel ersetzen. Und wer sie komplett mahlt, kann mit ihnen Suppen und Soßen zu mehr Bindung und Aroma verhelfen. Und natürlich eignen sich Erdnüsse auch zum Backen von Kuchen und Plätzchen.

Haselnuss

Als Backzutat sind Haselnüsse sehr beliebt, egal ob im Kuchen, Brot oder in Keksen. Ihren aromatischen Geschmack entfalten sie am besten, wenn sie zuvor gehackt wurden. Wer es herzhaft mag, kann sie in knackigen Salaten zum Einsatz bringen. Zusammen mit frischen Kräutern veredeln sie als Kruste Steaks und mehr.

Maronen

Maronen, eine gezüchtete Esskastanien-Art, eignen sich für Vor-, Haupt- und Nachspeisen. Ähnlich wie Pinienkerne können Sie sie in der Pfanne anrösten oder karamellisieren – die perfekte Ergänzung für Salate! Glasierte Maronen in Rotkraut oder zum Rosenkohl sind wiederum eine leckere Beilage zum Fleisch.

Walnuss

Der buttrig-aromatische Geschmack der Walnuss ist für die Weihnachtsbäckerei ebenso geeignet wie für herzhafte Gerichte, Vorspeisenteller und die Käseplatte, die ein Menü beenden kann. Walnüsse harmonieren wunderbar mit würzigem Weichkäse und mildem Schnittkäse.